Leserbeitrag
MCD-Senioren auf Reisen

Marcel Siegrist
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Fredi Hinder kontrolliert.
Reservation SBB.

Bilder zum Leserbeitrag

Bei grell leuchtenden Morgenrot besammelte sich sich die MCD Seniorengruppe am Donnerstag, 17. September 2015, um 0715 Uhr, zur Tagesreise beim Bahnhof Dietkon. Es folgte ein Ausflug mit Wetterüberraschungen. Trockenen Fusses verliess die bunte aufgestellte Clique Dietikon und Zürich.

Während der Fahrt nach Biel wurden wir von teilweise heftigem Regenschauer begrüsst. In Biel angekommen gings zu Fuss zum Schiffsteg. Völlig durchnässt bestieg die 23-köpfige Gruppe das Schiff.

Kaum eingeschift (ca. 0945 Uhr) wurden ein Apero, sowie Aperohäppchen offeriert. Anschliessend genossen wir ein feines Mittagessen. Während des Dahinschipperns war unterschiedlich starker Regen unser ständiger Begleiter. Dies konnte jedoch der tollen Stimmung nichts anhaben. Während der 3 Seenfahrt sorgte Ernst Schneider mit seinem mitgebrachten Schwyzerörgeli für Unterhaltung. Die Schifffahrt führte uns von Biel via Bieler- / Neuenburger-/ und Murtensee nach Murten. Vom Schiffsteg Murten gings auf “Schusters” Rappen zur Firma Roland AG. Beim Verlassen des Schiffes sorgte erneut starker Regen für völlig durchnässte Kleider. Während der Besichtigung des Rolandbetriebes (Roland Murten AG) in Murten trockneten diese zum 2ten Mal auf dieser Reise. Wir durften einer sehr interessanten, informativen und lehrreichen Führunng beiwohnen. Zur Einführung wurde uns jedoch ein aufchlussreicher und wissenswerter Film vorgeführt. Dieser beinhaltete Gründung, Aufbau, Veränderungen, Uebernahmen, Umgestaltungen sowie Erweiterungen des Betriebes. Nach dieser super gestalteten Filmvorführung und Werkbesichtigung trauten wir unseren Augen nicht. Strahlender Sonnenschein empfing uns beim Verlassen des Werkes.

Gut gelaunt begaben wir uns in die Altstadt von Murten. Grosser Betrieb herrschte an diesem Tag im Städtchen. Für diesen Abend lautete das Moto “Nacht für alle kulinarischen Sinne”. So wurden eifrig Stände, Tische, Bänke und vieles mehr aufgestellt und zurecht gebogen. Mit vielen schönen bleibenden Eindrücken und Erkenntnissen mussten wir unsere Heimreise in Angriff nehmen. Die Reise begann mit intensivem tief beeindruckendem Morgenrot und endete mit freundlichen Sonnenstrahlen. Es bleibt noch dem Organisator Fredi Hinder und dem Alleinunterhaltungsorchester Ernst Schneider ein ganz herzliches Dankeschön zu sagen.

Bruno Klaus

Aktuelle Nachrichten