Leserbeitrag
Männerturnverein Rudolfstetten-Friedlisberg: Kulturwanderung im Vallée de Joux, 14./15.9.

Paul Oggenfuss
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

DSC03116.JPG

DSC03116.JPG

Ziel der diesjährigen Bergtour des Männerturnvereins Rudolfstetten war der Mont Tendre im Vallée de Joux. Unter der Leitung von Werner Grimm wanderten wir am Samstag von Le Pont dem Lac du Joux entlang nach Le Brassus. Unterwegs begegneten wir unweit des Wanderweges - auf rund 1100 Meter über Meer - doch tatsächlich auf Gämsen. Die ansonsten scheuen Tiere hatten sich offenbar recht gut an die Zivilisation samt Touristen gewöhnt. Jedenfalls sahen sie keinen Grund, wegen uns strammen Turnern die Flucht zu ergreifen.

Mit dem Postauto ging es dann auf den Col de Marchairuz, zu unserer Herberge, dem idealen Ausgangspunkt für die sonntägliche Wanderung über die Jurahöhen samt den 1600 Meter hohen Mont Tendre und hinab zum Ausgangspunk Le Pont. Das Wetter aber machte uns einen dicken Strich durch die Rechnung; Regen und Nebelschwaden liessen uns nicht an die geplante Wanderung denken. Aber dank des Schlechtwetter-Programmes von Werner erhielten wir einen vertieften Einblick in die Uhrmacherkunst des Vallée de Joux: Das Uhrenmuseum in Le Sentier zeigte uns die Geschichte der Uhrenherstellung im Tal von den Bauern-Uhrmacher im 18. Jahrhundert über die Krise der mechanischen Uhr in den 70-iger Jahren des letzen Jahrhunderts bis zum Wiederaufschwung in der heutigen Zeit. Mit einer verkürzten Wanderung und dem ÖV erreichten wir wieder Le Pont unseren Ausgangspunkt vom Vortag. Als krönender Abschluss unseres Trips ins Waadtland verwöhnte uns Georg Schiesser auf der Rückreise im Zug mit Brot und Speck und einem guten Tropfen Roten.

Paul Oggenfuss

Aktuelle Nachrichten