Leserbeitrag
MALINSEL für MigrantInnen

Christiane Reiser
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Welche Farbe hat meine Freude? Wo versteckt sich mein Mut? Wenn Worte fehlen, können Bilder helfen, einander mitzuteilen und zu verstehen. Seit über einem Jahr steht die MALINSEL erwachsenen MigrantInnen alle 14 Tage offen. Gemalt wird mit Gouache, Kreiden und Ölfarben. Zum Einstieg wird eine kurze Übung angeboten. Mal mit Postkarten, mal mit farbigen Kartons, die zu einer Collage verarbeitet werden oder man schreibt seinen Namen und illustriert ihn nach Gutdünken. Es gibt kein Richtig und kein Falsch und es braucht keine künstlerischen Vorkenntnisse, um "seine" Bilder zu malen. "Es ist toll!" meint eine Teilnehmerin. "Ich male das, was kommt und bin immer wieder überrascht. In den Bildern ist meine Stimmung sichtbar." "Ich geniesse das," meint eine andere Teilnehmerin. "Ich komme zu mir, halte an, verweile. Das ist kostbar."

Unterstützt wird das Angebot von "Integration Basel", dem Fachbereich Integration Basel-Landschaft, der Edith Maryon Stiftung und dem Freundeskreis Corneluis Koch.

Die MALINSEL findet Dienstags von 17 - 19 Uhr statt. Die nächsten Daten sind am 20. Oktober, am 3. und 17. November, 1. und 15. Dezember 2015.

Die telefonische Anmeldung ist erwünscht. Kontakt: Christiane Reiser, Ateliergemeinschaft MALOLA/alleseins, Leimgrubenweg 9, 4053 Basel, Tel: 078 834 21 39 E-Mail: info@alleseins.ch www.alleseins.ch

Aktuelle Nachrichten