Leserbeitrag
Maienzugvorabend: Hotspot Restaurant Laterne

David Fiechter
Drucken
Teilen
4 Bilder
Highlife bis morgens um 2 Uhr
Laterne-Crew in originellem Tenue
Feini Glacé made by Wendepunkt

Am Donnerstagabend 6. Juli 2017 herrscht Ausnahmezustand in der Aarauer Altstadt. Tausende fröhliche Menschen, genussvolles Ambiente, viel Musik und Stände wohin das Auge reicht. Mitten im Geschehen die Stiftung Wendepunkt mit ihrem Restaurant Laterne an der Rathausgasse. Schmackhafte Drinks und hausgemachte Desserts finden regen Absatz.

Das Restaurant mit seinem einladenden Strassencafé avanciert am Maienzugvorabend zum Hotspot. Es liegt im Kern der Altstadt, im Fadenkreuz von Rathausgasse, Kirchgasse und Kronengasse. Attraktiv ist aber nicht nur der Standort, sondern vor allem die Performance. Motivierte Mitarbeitende sorgen stilvoll – in schwarzem Chic mit blauer Krawatte und Hut – für gute Stimmung. Mit Charme und Leidenschaft servieren sie leckere Brownies, Rüebli-Muffins, Torten und Glace-Variationen aus der Konditorei der Stiftung Wendepunkt. Es geht auch salzig, zum Beispiel mit einem rassigen Chili con Carne. „Wir haben 200 Portionen Chili con Carne zubereitet, sind aber schon fast ausverkauft“, sagt Restaurantleitern Tanja Wyser im Verlauf des Abends. Gegen Mitternacht geht die letzte Portion über den Tresen. Um drei Uhr morgens steht die zufriedene Crew nochmals zusammen um auf den gelungen Einsatz anzustossen.