Leserbeitrag
Letzte Monatswanderung im 2014 in der näheren Umgebung

Erwin Gretener
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
6 Bilder
DSC07419.JPG
IMG_1003.JPG
IMG_1004.JPG
DSC07429.JPG
DSC07434.JPG

Bilder zum Leserbeitrag

Zur letzten Monatswanderung im 2014 traf man sich später als normal, das heisst, erst um 09.30 Uhr vor dem Schulhaus Hasel. Beherzt nahm man kurz darauf den Fussmarsch auf den Heitersberg in Angriff. Beim Remetschwiler Kreuz wurde eine kurze Pause eingeschaltet und dann ging es, bei Sonnenschein und einer prächtigen Talsicht, auf dem Panoramaweg weiter Richtung Rüsler. Im Restaurant Rüsler konnte sich die Wanderschar bei einem feinen Mittagessen von den Strapazen erholen. Besonders zu erwähnen ist die köstliche Pilzsuppe, welche zur Vorspeise serviert wurde. Nach dem Mittagessen liess Ruedi Kalt das zu Ende gehende Wanderjahr in einem kurzen Rückblick nochmals Revue passieren. Es wurden total 11 Monatswanderungen organisiert. Eine davon musste wegen schlechter Wetterverhältnissen abgesagt werden. In einer Zeit von rund 36 Stunden wurde an den 10 Wanderungen total 125 km marschiert. Genau 500 Wanderinnen und Wanderer haben übers ganze Jahr gesehen mitgemacht. Die kleinste Anzahl Teilnehmer an einer Wanderung waren 23, die grösste 69 Personen. Laut Wanderleitung soll auch für das nächste Jahr wieder ein tolles Programm zusammengestellt werden. Nach einer ausgedehnten Mittagspause, wie immer mit abschliessendem Kaffee und Dessert, wurde zum zweiten Teil der Wanderung gestartet. Der Weg führte zuerst zur Herzogshütte und von dort weiter zum "Tüfels-Chäller". Etwas beklommen schaute man an den riesigen Nagelfluh-Obelisken hoch und mancher Teilnehmer stellte sich wohl die Frage, wann er zum letzten Mal mit den eigenen Kindern hier gewesen war. Nach dem "Tüfels-Chäller" war noch der letzte Teil der Wanderung, bis zum Bahnhof Baden Oberstadt zu bewältigen. Von dort ging es mit dem Bus zurück nach Spreitenbach. Es war ein schöner Abschluss des Wanderjahres 2014 und alle sind bereits gespannt darauf, wie es nächstes Jahr weitergeht. (WL)

Aktuelle Nachrichten