Leserbeitrag
Konzerterlebnis für Auge und Ohr

Verena Hitz-Schefer
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Chor, Instrumentalisten und Jodlertrio
Darbietung des Alpsegens von Peter Roth
Luegid vo Berg und Tal

Bilder zum Leserbeitrag

Die Palmsonntagskonzerte in der Kirche Kirchdorf, gestaltet von einem der Chöre unter der Leitung von Margret Sohn, haben eine langjährige Tradition. Am vergangenen Wochenende war die Reihe am Kirchenchor, das Thema „Singend segnen – Segen singend“. Begleitet hat ein Instrumentalensemble in spezieller Zusammensetzung: Streichinstrumente, Akkordeon, abwechselnd Quer- und Blockflöte, Gitarre und Klavier.

Mit „Schalom, schalom der Herr segne uns“ und „Der Herr segne Dich aus Zion“ begrüssten die Sängerinnen und Sänger die Zuhörenden mitten im Kirchenraum. Wiedergegeben wurden im weiteren Verlauf klassische Kompositionen von F. Mendelssohn, E. Humperdinck und J. Rheinberger. Irische Segenslieder und Werke des Zeitgenossen J. Rutter erklangen im Mittelteil. Den Abschluss bildeten Gesänge der Alpkultur in Mundart, hauptsächlich Vertonungen des Toggenburger Komponisten Peter Roth. Bei diesem abwechslungsreichen Programm war für jede und jeden des sehr gemischten Publikums etwas dabei.

Die Freude am Musizieren von Chor, Orchester und Chorleiterin war spürbar. Zu hören war ein ausgewogener, wunderschöner Chorklang, auch bei den Pianostellen.

So wurde das diesjährige Palmsonntagskonzert in der Kirche Kirchdorf zu einer Feierstunde für die Anwesenden, ein segensreicher Auftakt in die Karwoche.

Im Rahmen von cantars 15 Kirchenklangfest wird ein Ausschnitt aus diesem Programm am Samstag, 25. April um 18 Uhr in der reformierten Kirche Baden wiedergegeben.

Mehr Informationen dazu unter www.cantars.org.

VHS