Leserbeitrag
Konzert und Hauptbot der Zunft zur Sankt Cordula

Konzert in der Stadtkirche Baden

Marcel Siegrist
Drucken

Am vergangenen Freitag, dem 22. Oktober und Tag der Sankt Cordula, fand das alljährlich von der Zunft zur Sankt Cordula gestiftete Cordulakonzert in der Stadtkirche Baden statt. Das Trio der „Ost-West-Inspiration" mit Felix Huber am Piano, Witek Kornacki an Saxophon und Klarinette, sowie Heiri Känzig am Kontrabass führte die zahlreichen Gäste - auch mit selbst komponierten Stücken - durch phantastische Klangwelten. Die diesjährige Kollekte, geht zu Gunsten der Organisation Tischlein Deck Dich, welche Lebensmittel von Lebensmittel-Unternehmen einsammelt und mittels ausgeklügelten Logistik-Prozess rund 10'500 armutsbetroffenen Personen zugänglich macht. Gemeinsam wurde auch den im vergangenen Jahr verstorbenen Zünfter sowie deren Angehöriger gedacht. Im Anschluss an das Konzert wurde den Gästen Suppe und Zunftwein ausgeschenkt. Die Zunft zur Sankt Cordula hielt daraufhin ihren Hauptbot im Badener Tagsatzungssaal ab, an welchem in feierlichem Rahmen vier Stubengesellen als Zünfter in die Reihen der Bruderschaft aufgenommen wurden. Gewählt wurde auch der neue Zunftrat. Er setzt sich neu zusammen aus Thomas Strasky (Zunftmeyster), Mario Delvecchio (Stubenmeyster), Klaus Sieber (Schryber), Peter Huber (Säckelmeyster) und Michael Längle (Pfleger).

Serge Demuth, Herold der Zunft zur Sankt Cordula

Bild: Stubenmeyster Mario Delvecchio, Neuzünfter Manuel Treuthardt und Alt-Schryber Stephan Hinz vor der Stadtkirche Baden (Foto Denise Treuthardt)

Aktuelle Nachrichten