Leserbeitrag
Klausturnier der Faustballer des MTV Brugg

Der „Samichlaus“ machte auch dieses Jahr seinen traditionellen Besuch.

Drucken
Teilen
3 Bilder

Am Samstag, 6. Dezember herrschte schon früh, bei und in den Turnhallen der Schulanlage Langmatt reges Treiben. Der Materialwart des MTV Brugg, Hansruedi Härdi bereitete mit seinen treuen Helfern, die beiden Turnhallen AU und ERLE auf das um 12 Uhr beginnende Faustball-Klausturnier vor.

An dieser Stelle sprechen wir dem Schulhausabwart, Herrn Bruno Schuler, für seine uneigennützige Hilfsbereitschaft und freundliche Art der Zusammenarbeit, unser herzlichsten Dank aus.

Unser Turnierleiter Fritz Widmer, durfte kurz vor Mittag, 12 Mannschaften aus der näheren und weiteren Umgebung von Brugg herzlich Willkommen heissen. In jeder Halle traten 6 Mannschaften zu den Gruppenspielen aufeinander. So gab es im Verlaufe des Nachmittags viele interessante und spannende Spiele zu bewundern.

Die reibungslose Organisation erlaubte es den Spielern, zwischendurch eine kleine Erfrischung zu sich zu nehmen. So konnten sie sich wieder frisch gestärkt auf das nächste Spiel vorbereiten.

Die durch Fredy Bühler liebevoll geführte Turnierbeiz konnte in jeder Beziehung den verschiedenen Ansprüchen genügen. Viel dazu beigetragen haben wie immer die kuchenbackenden Frauen der Männerturner, welche uns auch an diesem Klausturnier wieder mit vielen wunderbaren Süssigkeiten verwöhnten.

Die Finalspiele wurden in der Turnhalle AU gespielt. Sie boten den zahlreichen Zuschauern hervorragende Faustballkost und waren Werbung für den zu unrecht ein Mauerblümchendasein fristenden Faustballsport.

Nun wurde es Zeit sich zu stärken und einen Schluck zu trinken, um die verlorene Flüssigkeit während des Turniers wieder zu ersetzen. Die von Werner Karli geführte Küche, kam den Wünschen der Gäste mit den feinen, grossen und rassigen Spagetti-Portionen nach und wer den köstlichen Rauchwürsten den Vorzug gab, kam ebenfalls voll auf die Rechnung.

Während sich die Faustballerfamilie bei Kaffee und Kuchen gemütlich taten, machte sie das feine Klingen eines Glöckleins, auf den anstehenden, von den Kindern seit langem ersehnten „Samichlausbesuch „ aufmerksam.
Der „Samichlaus" brachte nicht nur für alle ein kleines Geschenk, sondern auch die mit Spannung erwartete, von Beni Schwager wie immer professionell hergestellte
Turnier-Rangliste.

Sieger des MTV Brugg Klausturnieres 2008 wurde die Mannschaft vom Satus Siggenthal. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft des TV Wittnau. Dritter wurden die Mannen des MTV Schinznach Dorf. Den undankbaren, aber nicht minder bravourös erkämpften vierten Platz, belegte der MTV Rüfenach.

Wir danken ALLEN teilnehmenden Mannschaften für die fairen und spannenden Spiele und für die kameradschaftliche Athmosphäre wähend des ganzen Turnieres. Wir freuen uns sie alle am Klausturnier 2009, in der Schulanlage Langmatt wieder begrüssen zu dürfen. (Hua)

Aktuelle Nachrichten