Leserbeitrag
KiTa Seon und KITA PLUS Seon am Gigathlon

Daniel Wüthrich
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Team of Five "KiTa Seon" v.l.n.r.: Daniel Wüthrich, Svenja Locher, Stefan Kottmann, Sophie Chen, Cyrill Willi

Team of Five "KiTa Seon" v.l.n.r.: Daniel Wüthrich, Svenja Locher, Stefan Kottmann, Sophie Chen, Cyrill Willi

Nicht nur der Wetterbericht versprach ein hitziges Wochenende in Olten. Am Gigathlon-Wochenende vom 30. Juni bis 1. Juli galt es insgesamt 460 schweisstreibende Kilometer und 7500 Höhenmeter mit den Inlineskates, dem Rennvelo, dem Mountainbike, schwimmend und rennend zu bewältigen. Das Team of five „KiTa Seon“ startete mit Svenja Locher (Swim), Sophie Chen (Rennvelo / Inline), Daniel Wüthrich (Inline / Rennvelo), Cyrill Willi (Run) und Stefan Kottman (Bike). Das Team „KITA PLUS Seon“ war mit Sonja Forster (Swim), Monika Schmid (Inline), Rolf Rohr (Rennvelo), Ernst Bolliger (Run) und René Bolliger (Bike) am Start dieser herausfordernden Austragung des Gigathlons. Die Hitze am „Urban Saturday“ machte den Athleten zwar zu schaffen, die jeweiligen Etappen konnten aber mit guten Zeiten und ohne Zwischenfälle absolviert werden.

Der „Celebrating Sunday“ zeigte sich von seiner grauen Seite, so hagelte es auf gewissen Streckenabschnitten so stark, dass diese vor dem Rennstart von den Anwohnern mit Besen und Schaufeln von den Hagelmassen befreit werden mussten. Die immer wieder auftretenden Regenschauer machten die Strassen der Rennvelo- und Inlinestrecke rutschig und weichten die Waldwege der Lauf- und Bikestrecken stark auf. Letzteres führte schliesslich dazu, dass das auf der Zielgerade wartende Team zweimal hinschauen musste, um ihren Biker für den Zieleinlauf unter der dicken Schlammschicht zu erkennen. Trotz den widrigen Umständen konnten beide Teams an diesem Wochenende grossartige Leistungen zeigen, viele Eindrücke sammeln und schöne Momente geniessen, Das sonst schon gelungene Wochenende wurde noch übertroffen von den guten Rangierungen der beiden Teams. So beendete das Team „KiTa Seon“ den Gigathlon auf dem guten 329. Rang und das Team „KITA PLUS Seon“ gar auf dem 73. Rang von insgesamt 763 klassierten Teams of five. Ein ganz herzliches Dankeschön geht an Sonja Forster und die KITA Seon für das grosszügige Sponsoring!

Aktuelle Nachrichten