Leserbeitrag
Kirchgemeindeversammlung Muhen

Fabienne Schmid
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

2.jpg

2.jpg

Kurator Marcel Hauser begrüsste die Anwesenden herzlich, erläuterte seine Pflichten als Kurator und erklärte warum er seit Januar dieses Jahres in dieser Funktion aus rechtlichen Gründen für die Leitung der Kirchgemeindeversammlung verantwortlich ist.

Nach der Besinnung durch Pfr. Thomas Michel und dessen Rückblick auf die zahlreichen kirchlichen Anlässe seit Juni 2012 eröffnete Marcel Hauser den offiziellen Teil. Anwesend waren 50 Personen, davon 48 Stimmberechtigte, die Beschlüsse untererliegen dem fakultativen Referendum. Das Protokoll der letzten Kirchge­meindeversammlung wurde einstimmig genehmigt. Die von der Rechnungsprüfungskommission geprüfte Rechnung 2012, die mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 56859.43 abschliesst, wurde diskussionslos und ebenfalls einstimmig genehmigt

Unter «Verschiedenes und Umfrage» betonte Marcel Hauser, dass es ihm wichtig ist, das Gemeindeleben im gewohnten Rahmen weiterzuführen. Er ist sehr dankbar, dass die gewählten Kirchenpflegerinnen Renate Levy, Helena Lüscher und Nelleke Roza ihre Ressorts behalten und im gewohnten Rahmen weiterarbeiten. Für das vakante Ressort Bau konnte Matthias Grütter als Beauftragter Bau gewonnen werden. Er ist Architekt und wird sich während der Zeit des Kuratoriums um die verschiedenen baulichen Angelegenheiten der Kirche kümmern.

Mit grossem Bedauern verabschiedete Marcel Hauser die Gschichte-Höck-Leiterinnen Irene Wehrli-Herde und Ruth Wellenberg-Koch. Sie führten während 7 Jahren den Geschichten-Höck mit grossem Engagement und mit viel Liebe für die Kinder. Unter kräftigem Applaus überreichte Pfr. Thomas Michel den beiden Frauen Blumensträusse. Die Nachfolge ist noch nicht geregelt, sodass der Gschichte-Höck voraussichtlich erst wieder nach den Herbstferien durchgeführt werden kann.

Die meisten Veranstaltungen und Anlässe der Kirchge­meinde erfolgten im gewohnten Rahmen, eine Ausnahme bildete der Brot für alle-Suppenverkauf und der Rosenverkauf. Aufgrund der zahlreichen Reaktionen wurde aber ent­schieden, den Suppen- und Rosenverkauf im kommenden Jahr wieder durchzuführen

Nach dem offiziellen blickte Marcel Hauser zurück auf seine ersten Monate als Kurator und berichtete über seine Erfahrungen, Erkenntnisse und Zielsetzungen. Pfr. Thomas Michel ergänzte diese Ausführungen aus der Sicht des Pfarramtes. Ab 21.30 Uhr stellte sich Marcel Hauser für persönliche Gespräche beim gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen zur Verfügung.

Pia Gloor

Aktuelle Nachrichten