Leserbeitrag
Kantonal Solothurner Veteranenschiessen 2019 in Wolfwil

Hans Grolimund
Drucken
Teilen
3 Bilder
undefined Anspruchsvolle Lichtverhältnisse in der Schiessanlage 300m
undefined Spürbare Konzentrationsfähigkeit und mentale Stärke

Am dritten Juniwochenende 2019 gelangte in Wolfwil das traditionelle Kantonal Solothurner Veteranenschiessen zur Austragung. Rund 400 Schützinnen und Schützen aller sieben regionalen Vereinigungen des Kantons Solothurn absolvierten auf der modernen Schiessanlage "Waldegg" ihre Programme für Gewehr und Pistole auf den üblichen Distanzen. Für die aufmarschierende Veteranenschar aller Waffengattungen wurde ein grosszügiges Scheibenangebot bereitgestellt. Bei teilweise anspruchsvollen Bedingungen (Wind und Beleuchtung) wurden auf allen Distanzen ausgezeichnete Resultate erzielt. Im Jahresschiessen erreichten die Pistolenschützen Hofer Hans (Schwarzbubenland), Abt Markus (Solothurn-Lebern), Mohyla Toni (Wasseramt) und Hermann Otto (Olten-Gösgen) das Maximumresultat von 80 Punkten. In der Kategorie der Standardgewehre gelang dieses Kunststück Zaugg Martin (Gäu) und Hänggi Edgar (Schwarzbubenland). Die komplette Rangliste sowie eine Statistik sind im Internet unter www.kssv.ch (Resultate) einsehbar.

Hans Grolimund, Aktuar KSSV

Kategoriensieger Einzelkonkurrenz 2019

300m Kat. A: Zaugg Martin, Kestenholz 99 Pkt.

Kat. D: Richener Erich, Brittnau 96 Pkt.

Kat. E: Vochetzer Joachim, Langenthal 95 Pkt.

50m Kat. A: Abt Markus, Aeschi SO 97 Pkt.

Kat. B: Ulrich Hugo, Kappel SO 90 Pkt.

Kat. C: Hermann Otto, Gretzenbach 94 Pkt.

25m Kat. D: Hofer Hans, Seewen SO 99 Pkt.

Kat. E: Hermann Otto, Gretzenbach 98 Pkt.

Aktuelle Nachrichten