Leserbeitrag
Kaleidoskopische Einblicke in der Galerie anixis

Bezaubernde Acrylglasobjekte von Susi Kramer

Marcel Siegrist
Drucken

Einzigartig und unverkennbar sind Susi Kramers Werke. Die bunten Objekte beeindrucken und erheitern. Zu den frischen Farben passen die gebräuchlichen Adjektive: sattes Grün, leuchtendes Gelb, tiefes Blau, feuriges Rot. Es sind die Favoriten der Kinder, die auch das Herz des Erwachsenen hüpfen lassen. Die Gebilde sind aber auch mit seidigen Pastelltönen durchwoben oder mit einer markanten schwarzen Linie strukturiert. Nichts ist gekünstelt, nichts ist konstruiert. Im Einklang mit den klaren Grundfarben kommen die schlichten Grundformen: Würfel, Kreis, Quader. Dieses einfache Farb-Formkonzept steht im faszinierenden Gegensatz zur Komplexität der Technik. Susi Kramer giesst bemalte Acrylglasplatten aufeinander. In jahrlangen Experimenten hat sie ihr einzigartiges Verfahren weiterentwickelt und zur Perfektion gebracht. Verblüffendes ergibt sich dem Blickwinkel des Betrachters entsprechend: die eingelassene Figur steht plötzlich Kopf, dreht sich um den eigenen Angelpunkt, vervielfacht sich und rutscht wieder vom Blickfeld. Je nach Lichteinfall kann auch die Umgebung auf dem Objekt reflektieren, was die Lebendigkeit des Kunstwerks nochmals steigert. Susi Kramer bietet uns kaleidoskopische Einblicke auf höchstem künstlerischem Niveau.
Rahmenveranstaltungen der Ausstellung:
Freitag, den 11. November, 19.00 Uhr Autorenlesung mit Christian Haller
Sonntag, 20. November 14.00-17.00 Uhr Begegnung mit der Künstlerin
Öffnungszeiten: bis 17. Dezember Di, Mi, Fr, Sa 14.00-18.00 Uhr