Leserbeitrag
Jugendnaturschutzgruppe "Flinke Finken" auf den Spuren des Trinkwassers

Auf der Exkursion vom 12. März 2011 erfuhren die Kinder der Jugendnaturschutzgruppe "Flinke Finken", welchen Weg das Trinkwasser von der Quelle, bzw. vom Grundwassersee, bis zum Wasserhahnen im Haus zurück legt.

Drucken

"Ich hätte nie gedacht, dass es so kompliziert ist, bis das Wasser aus dem Hahnen kommt!", meinte Leon, als er vor der Quellfassung stand. Genau solche Erkenntnisse von Kindern motivieren das Leiterteam der Jugendnaturschutzgruppe "Flinke Finken" des oberen Suhrentals, Kinderexkursionen zu organisieren: Man möchte den Kindern und Jugendlichen Freude an der Schönheit und Vielfalt der Natur vermitteln, Zusammenhänge aufzeigen und die Kinder dadurch zu einem bewussten und sorgfältigen Umgang mit der Natur bringen.

Der Anlass vom 12. März zum Thema Trinkwasser begann mit einer kurzen Einführung zum Wasserkreislauf auf der Erde. Dass die Erde auch "blauer Planet" genannt wird, weil 70% der Erdoberfläche von Wasser bedeckt ist, wussten einige der anwesenden Kinder schon aus der Schule. Wie aufwändig aber die Trinkwassergewinnung ist, erfuhren die Kinder auf dem Rundgang mit dem Staffelbacher Brunnenmeister Max Haller. Dieser erklärte uns genau, wie das Quellwasser gefasst wird und über Röhren in die Quellfassung Lochmatte geleitet wird, wo es als glasklarer Strahl austritt. Einen Schluck dieses kostbaren Guts aus den mitgebrachten Bechern liess sich niemand entgehen.

Nach einem kurzen Marsch durften wir auch einen Blick in das Reservoir werfen, in welches das Lochmattwasser geleitet wird.

Unterwegs zum Grundwasserpumpwerk hörten wir weitere interessante Dinge über den Wasserverbrauch der Menschen und dass auch der Mensch zu 60-70% aus Wasser besteht.

Im Grundwasserpumpwerk erfuhren wir, dass ins Reservoir nebst dem Quellwasser auch Wasser aus dem mächtigen Grundwassersee unter unserem Boden eingespiesen wird und zwar mittels der Pumpen, die uns Max Haller zeigte und kindgerecht erklärte.

Der nächste Anlass der Flinken Finken findet am 2. April in Form einer Vogelexkursion in Schöftland statt. Interessierte Kinder und Jugendliche ab ca. der 3. Klasse sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Für Kontakt und weitere Informationen siehe unsere Homepage: my.ziknet.ch/flinkefinken

Aktuelle Nachrichten