Leserbeitrag
Ja zum Goldiland

Ferdinand Senn
Merken
Drucken
Teilen

Junge Familien entscheiden sich bei einem Wohnortswechsel selten nach der Steuerbelastung in einer Gemeinde. Sie klären vorerst ab, welche Dienstleistungen erbracht werden. Sind gute Schulen, ein Schwimmbad oder professionelle, familienergänzende Kinderbetreuung vorhanden? Obersiggenthal hat bereits ein reichhaltiges Angebot. Was noch fehlt, ist eine zeitgemässe, ausgebaute familienergänzende Kinderbetreuung. Viele Väter und Mütter sind heute gut ausgebildet und möchten ihren Beruf ausüben. Für verantwortungsvolle Eltern ist das aber nur möglich, wenn für die Kleinen ein Betreuungsangebot vorhanden ist. Verzichten Frauen oder Männer aufgrund von Familienpflichten auf eine Berufstätigkeit, ist dies volkswirtschaftlich gesehen ein grosser Verlust. Zudem hören wir überall vom Mangel an qualifizierten Arbeitskräften. Aus Erfahrung weiss ich, dass in einem Kinderhort und in den Tagesstrukturen das soziale Zusammenleben bewusst gefördert wird. Der Neubau Goldiland, über den wir in Obersiggenthal abstimmen, bringt gute Voraussetzungen um Familien zu entlasten und Berufstätigkeit zu ermöglichen. Mit dem Goldiland als Standortvorteil wächst die Attraktivität unserer Gemeinde.

Andreas Schweizer, Kirchdorf

ehemaliger Grossrat und Einwohnerrat