Leserbeitrag
Im Berg

Reisebericht des MTV Widen

Drucken
Teilen

Männerturnverein Widen als Höhlenforscher Im Berg

pz. Die Turnfahrt des Männerturnverein Widen führte dieses in die Innerschweiz. Bei abwechslungsreichem Wetter erlebten wir höhen und tiefen in der Umgebung des Muotathales, wo wir das Wochenende vom 27. - 28. August 2011 verbrachten.

Das durchzogene Wetter am morgen früh bei der Abfahrt, liess die 17 Teilnehmer des MTV Widen kalt. Unter der Führung von Stefan Schwarz fuhren wir mit dem Kleinbus Richtung Innerschweiz. Mit Glück konnte auf der Autobahn ein Unfall mit einem Raser entgangen werden, welcher kurz darauf für diesen in der Leitplanke endete. Wohlbehalten und voll Tatendrang erreichten wir Morschach, wo wir die kleine Seilbahn auf den Stoos bestiegen. Was zu befürchten war bestätigte sich. Die geplante Gratwanderung vom Klingenstock auf den Fronalpstock, konnte aufgrund der Wetterverhältnisse nicht durchgeführt werden.
Aber natürlich hatte unsere Reiseleiter eine passende Alternative. Auf einer schönen Rundwanderung oberhalb von Stoos, kamen wir nach einer Stärkung bei der Alpwirtschaft Metzg, gegen Mittag wieder ins Dorf zurück. Beim gemeinsamen Mittagessen wurden eifrig neue Pläne für den Nachmittag diskutiert und schliesslich auch umgesetzt. Die sich vermehrt zeigende Sonne motivierte uns, per Sesselbahn den Fronalpstock zu meistern, um anschliessend auf unterschiedlichen Wegen hinunter zur Seilbahn nach Morschach zu wandern. Nach einem feinen Kaffee und Dessert auf dem Gipfel, wurde das Ziel in verschiedenen Gruppen in Angriff genommen. Den voraus definierten Treffpunkt zum Einchecken im Swiss Holiday Park wurde jedenfalls von allen gefunden, so dass einem entspannenden Bad in der Wellnessoase nichts im Wege stand.
Beim anschliessenden urchigen Schweizer Nachtessen konnten viele positive Momente diskutiert und ausgetauscht werden.

Am Sonntagmorgen war neben dem sonnigen Wetter schon das Frühstücksbuffet im wahrsten Sinne ein Leckerbissen.
Nach einer zum Teil etwas kurzen und unruhigen Nacht in den Mehrbettzimmern, hat jedenfalls niemand das umfangreiche Morgenessen verpasst. Um 09.00 Uhr verliessen wir die Hotelanlage per Kleinbus und fuhren, nachdem wir eine kleine Gruppe Senioren unterwegs in Rickenbach ausgeladen hatten, nach Muotathal zum Eingang des Hölloch.

Dort erwarteten uns Profis der Trekkingorganisation, um mit uns das Hölloch zu erkunden.
Im Wärterhaus wurden wir von Kopf (Helm mit Stirnlampe) bis Fuss (Gummistiefel) samt dazu gehörenden Overall eingekleidet. Danach instruierten uns die beiden Guides über das Verhalten in dieser riesigen Höhlenumgebung und teilten uns auf zwei Gruppen mit unterschiedlichem Niveau auf. Während ein Team zu einem anspruchsvolleren Parcours aufbrach, erhielt das Team mit dem gemütlicheren Programm, zuerst eine umfassende Information über dieses spektakuläre Höhlensystem. Während den Touren wurde auch abseits der üblichen Wege, auf Händen und Knien, über Leitern und Seile, in Bereiche vorgestossen, die auf einer Standardbegehung nicht besucht werden. Entsprechend spannend, informativ und herausfordernd war dieses Höhlentrekking unter kundiger Leitung. Von den Anstrengungen mehr oder weniger gezeichnet, trafen sich die beiden Gruppen im sogenannten „Apérosaal", um die eindrücklichen Erlebnisse der vergangenen drei Stunden, mit einem Glas Weisswein, zu begiessen. Danach hiess es Abschied nehmen von der Höhle und den beiden Führern. Wieder umgezogen und von der gleissenden Sonne geblendet, konnten wir die von der kleinen Seniorengruppe prima vorbereitete Feuerstelle und den Picknickplatz beziehen.

Dank der lieben Fee, in Form von Petra Schwarz und ihren Kindern, stand kurz darauf ein Apéro und Mittagessen mit vielen Leckereien bereit. Dazwischen wurden uns noch die Höhlen-Zertifikate übergeben und natürlich ausgiebig besprochen.
Bald schon hiess es aufräumen und hinunter zum Parkplatz spazieren.
Die Zeit reichte, um auf dem Weg in den Aargau noch Kaffee und Dessert zu geniessen, bevor alle müde aber zufrieden, in Widen ankamen.
Wir danken unserem Reiseleiter Stefan Schwarz, für die erlebnisreiche und ausgezeichnet organisierte Reise in die Tiefen der Bergwelt.
Der Männerturnverein Widen www.mtv-widen.ch trainiert jeden Donnerstag in zwei Alters-Gruppen um 19 Uhr und um 20Uhr in der Turnhalle Widen, jedermann ist herzlich willkommen.

Aktuelle Nachrichten