Leserbeitrag
IBM schenkt Kindergarten Wettingen eine Lernstation

Der selbstbewusste aber auch kritische Umgang mit Technologien zählt in der heutigen Informationsgesellschaft zu einer wichtigen Schlüsselqualifikation.

Drucken
Teilen
4 Bilder

Aus Anlass des 100-jährigen Firmenjubiläums beschenkt die Firma IBM Kindergärten und Tagesstätten mit Lernstationen. Ausgewählt wurde auch der Kindergarten im Gluri Suter Huus in Wettingen.

Anlässlich des Abschlusstheaters wurde die Lernstation am Mittwoch, 29.6.2011 feierlich überreicht. Die Kindergärtner, die Kindergärtnerinnen Elisabeth Stay und Kerstin Bopp sowie die Schulleiterin Astrid Welti freuten sich zusammen mit den Eltern sehr über das Geschenk.

Überbracht wurde das Geschenk der IBM durch Christian Wassmer, Operativer Leiter der Beratungssparte und zugleich Einwohnerrat im Wettinger Gemeindeparlament sowie Mitglied der Finanzkommission.

In seiner Ansprache erwähnte er die 100-jährige Entwicklung der Firma IBM, von Lochkarten und Kugelkopfschreibmaschinen ins heutige Computerzeitalter. Da die Schweiz keine Bodenschätze hat ist sie angewiesen auf helle Köpfe, die früh gefördert werden sollen. Heute besteht ein akuter Mangel an Informatikern und offene Stellen lassen sich kaum mit Einheimischen besetzen.

Der selbstbewusste aber auch kritische Umgang mit Technologien zählt in der heutigen Informationsgesellschaft zu einer wichtigen Schlüsselqualifikation. Zu diesem Zweck stellt IBM Kindergärten und Tagesstätten kostenlos neuwertige Hardware zur Verfügung, welche mit altersspezifischen Lernprogrammen ausgestattet sind und jederzeit durch die Institutionen oder Kindergärtnerinnen an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden können.

Die mehrsprachige Website www.kidsmartearlylearning.org dient als Informationsquelle für Lehrkräfte und Eltern um sich Wissen zu holen, wie Kinder sinnvoll mit Frühlerntechnologien umgehen lernen. Ziel ist es, dass jedes Kind zu zweit oder zu dritt pro Woche etwa 20 Minuten mit der Lernsoftware üben kann und so spielerisch in die Welt der Informationstechnologie eingeführt wird.

Bereits wurden Lernstationen in 59 Ländern bei 1.5 Millionen Kindern und 350'000 Lehrpersonen ausgeliefert.

Aktuelle Nachrichten