Leserbeitrag
Herbstversammlung SVP Muhen

Ruedi Götti
Drucken

Zwanzig Mitglieder konnte der Präsident der SVP Muhen an der Herbstversamm-lung im Restaurant Bahnhof begrüssen.

Leider haben Werner Schertenleib die Wahl in den Grossrat und Thomas Burgherr in den Regierungsrat nicht geschafft. Trotzdem haben die Wähler die SVP-Kandidaten unterstützt und dafür gesorgt, dass die SVP mit 32% die stärkste Partei im Aargau bleibt. Die Versammlung dankt allen Wählern. Sie bestärken die politische Arbeit der kantonalen SVP-VertreterInnen.

Die Traktanden der Gemeindeversammlung vom 23.November 2012 wurden von den Gemeinderäten Gertrud Jost und Andreas Urech ausführlich erläutert.

Viel zu reden gab die Neugestaltung des Begegnungsplatzes. CHF 80‘000.00, 1 % des Jahresbudgets für die Neugestaltung für diesen Platz einzustellen und auch auszugeben, ist zu viel Geld. Auch das Wie und Was dieser Neugestaltung muss der Gemeinderat der Gemeindeversammlung erklären. Aus der Sicht der Versammlungsteilnehmer ist auch der Aufwand für den Unterhalt und die Aufsicht für Ordnung und Reinlichkeit zu berücksichtigen.

Nach der Diskussion wurde das Budget 2013 von den Versammlungsteilnehmern einstimmig angenommen.

Die Vertreter der Landwirtschaft in der SVP empfehlen ihren Mitgliedern die An-nahme des neuen Tierseuchengesetzes. Das hohe Tiergesundheitniveau in der Schweiz wird gesichert. Was positiv für die Gesundheit und die Landwirtschaft ist.

SVP Muhen

Vizepräsident

Hans Hunziker

Aktuelle Nachrichten