Leserbeitrag
GV des Spitex-Vereins Obersiggenthal

Vortrag der Nationalrätin Esther Egger

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Vor der offiziellen GV berichtete uns Esther Egger, Nationalrätin und Vorstandsmitglied des Spitex-Verbandes Aargau, über das Thema:

„ Zukünftige Anforderungen und deren Einfluss auf die Spitex".

Die Zukunft wird neue Herausforderungen für die Spitex mit sich bringen: u.a. ab 1.1.2011 ein neues Pflegefinanzierungs-Gesetz, die Einführung der Fallpauschalen (DRG's) in den Spitälern, die neue Bedarfsabklärung (RAI home care), Qualitäts-sicherungs-Massnahmen, und anderes mehr. Für die kommenden Jahre zeichnet sich auch ein Mangel an Personal ab. Je nach Grösse eines Spitex-Vereins werden steigende Unkosten entstehen. So wird es immer wichtiger, dass gewisse Dienstleistungen mit anderen Spitex-Vereinen koordiniert werden, die Zusammenarbeit verstärkt wird oder Zusammenschlüsse erfolgen. Die Tendenz für Fusionen ist landesweit steigend.

Nach dem interessanten und informativen Referat konnte die Präsidentin, Therese
Schneider, die ordentliche GV eröffnen. Sie begrüsste 86 Mitglieder und Gäste.
Das vergangene Geschäftsjahr war geprägt von Hochs und Tiefs.
In ihrem Jahresbericht liess die Präsidentin das Jahr 2009 vorüberziehen. Die telefonische Erreichbarkeit des Stützpunktes wurde erhöht. Auch wurde die Forderung des Pflegegesetzes nach einem Abend- und Spätdienst umgesetzt.
Im vergangenen Jahr wurden trotzdem deutlich weniger pflegerische Leistungen abgerechnet, diejenigen in der Haushaltshilfe blieben hingegen stabil.
Der Mahlzeitendienst musste neu organisiert werden. Die Mahlzeiten werden neu durch das AWZ Gässliacker zubereitet und durch zwei freiwillige Helfer ausgefahren.
Die Traktanden wurden speditiv erledigt und die Anträge wurden einstimmig angenommen.
Mit der Uebernahme der Spitex Dienstleistungen des AWZ Gässliacker ab März 2010 sowie einer leichten Zunahme der Pflegestunden im Januar 2010 sind die Prognosen für das Jahr 2010 gut.
Therese Schneider informierte danach ausführlich über das Fusionsprojekt „Spitex Wasserschloss." Bei der Argumentation für eine Fusion bezog sie sich auf die Aussagen von Esther Egger.
An einer ausserordentlichen Generalversammlung, die am Dienstag 1.Juni 2010 um 19.30 Uhr im Gemeindesaal Obersiggenthal stattfinden wird, können die Mitglieder über die Fusion zur „Spitex Wasserschloss"(Obersiggenthal, Untersiggenthal und Turgi-Gebenstorf) abstimmen. (cte)

Aktuelle Nachrichten