Leserbeitrag
GV der Vereinigung aargauischer Jagdaufseher

Josef Griffel
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Der Vorstand der Aargauischen Jagdaufseher Vereinigung 036aS.jpg
Regierungsrat Peter C. Beyeler bedankte sich bei den anwesenden Jagdaufseher für die gute Zusammenarbeit. 063as.jpg
Die zahlreich erschienenen Jagdaufseher aus dem Kanton Aargau 039aS.jpg

Bilder zum Leserbeitrag

Am Samstag den 16. Februar fand in Aarau im Restaurant zum Schützen - ein bekannter Jägertreff - der traditionelle Pelzmarkt statt, und anschliessend die GV der Vereinigung aargauischer Jagdaufseher. Der Pelz und Fellmarkt wurde gut besucht, die Jäger brachten reichlich gute Bälge von Fuchs und Marder, sodass auch die Pelzhändler und Aussteller sehr zufrieden waren. Gehandelt wurden 175 Fuchsbälge, 21 vom Steinmarder, 43 Kaninchenfelle und sechs Dachsschwarten. Um 14 Uhr eröffneten die Jagdhornbläser mit dem Stück «Begrüssung» die GV der VAJ. Der Präsident Max Schmid begrüsste die anwesenden Jagdaufseher und Gäste. Nach der Totenehrung - leider verstarben im vergangenen Jahr einige Mitglieder. Nach der Wahl der Stimmenzähler wurden die Protokolle verlesen, die von der Versammlung alle gutgeheissen wurden. Der Kassabericht ergab ein Vereinsvermögen von 47 000 Franken. Es wurde von den Revisoren zur Annahme empfohlen und von der Versammlung angenommen. Zehn Personen wurden für ihre langjährige Tätigkeit als Jagdaufseher für 25 und 50 Jahre im Dienst der Jagd und Wildtiere geehrt. Dr. Rainer Klöti, Präsident des Aargauer Jagdschutzvereins wandte sich in einer kurzen Ansprache an die Anwesenden und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Es ist erwähnenswert, dass unsere Jagdaufseher das ganze Jahr, 365 Tage, Tag und Nacht, bei jedem Wetter, 24 Stunden zum Einsatz bereit sind. Ihre wichtige Tätigkeit ist sehr vielfältig. Dr. Peter Widmer, Beauftragter für das Jagdhundewesen des AJV, orientierte die Anwesenden über den am 17. März 2013 auf dem Areal der Pferderennbahn in Aarau stattfindenden Nordwestschweizer Jagdhundetag. Es gibt verschiedene Vorführungen von ausgebildeten Jagdhunden. Regierungsrat Peter C. Beyeler ist der oberste Jagdherr im Kanton Aargau. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit Jägern undJagdaufsehern, die ihm auch grossen Beifall schenkten. Gäste waren nebst Regierungsrat Peter Beyeler auch Alain Morier, Chef Abt. Wald; Dr. Erika Wunderlin, Kantonstierärztin; Dr. Rainer Klöti, Präsident des AJV; Erich Schmid, Sekretär des AJV; Rolf Fäs, Präsident Jagdschützen; Dr. Peter Widmer, AJV Hundewesen; Hansruedi März, Ehrenpräsident; Erhard Huwyler, Ehrenmitglied; sowie Fred Bohren, OK Präsident vom Thuner Pelz und Fellmarkt. Die Jagdhornbläser spielten zum Schluss zwei konzertante Stücke, und mit dem Stück «Aufwiedersehen» ging die GV 2012 zu Ende. (JoGri)

Aktuelle Nachrichten