Leserbeitrag
Grosszügiger Check für die Stiftung Wildtiere Aargau

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Nach dem grossen Erfolg des ersten Jägerballes 2015 im Festsaal der Bärenmatte in Suhr wollten die Verantwortlichen dieses Jahr etwas Aussergewöhnliches organisieren.

Im vergangenen August feierten fast 80 Personen im Barockschloss-Hotel „Château Belà“ in der Slowakei, im Rahmen einer Charity-Gala, den zweiten Jägerball.

Mehrheitlich fuhren die Gäste mit einem Car des Eurobuses in die Slowakei, ein paar wenige bevorzugten das Fliegen und etliche verbanden diesen Anlass mit Ferientagen und fuhren mit ihren Privatautos.

Am Donnerstag gegen Abend trafen die Teilnehmer im Barockschloss-Hotel ein, bezogen die Suiten und erfrischten sich vor dem Abendessen in der Orangerie.

Den Freitag verbrachten viele im Schlosspark, im Pool oder im Fitnessraum.

Am Abend genossen alle den Gala-Abend bei einem vorzüglich zubereiteten Fünfgang-Menue, beim Tanzen zu den romantischen Klängen des hochkarätigen Zigeuner-Orchesters, bei unterhaltsamen Gesprächen auf der Schlossterrasse und natürlich warteten alle gespannt auf die Verlosung der grossartigen Preise, die alle von grosszügigen Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden.

Mit einem kleinen Feuerwerk beim mit Seerosen bedeckten Forellenteich wurde der offizielle Abend nach Mitternacht beendet. Einige genossen den sternenklaren Abendhimmel bei einem Mokka, einem Cognac und einer würzigen Havanna auf der Schlossterrasse bevor sie sich in ihre Gemächer zurückzogen.

Der Ausflug am Samstag führte über die stählerne Donaubrücke nach Estergom. Der altehrwürdige Dom, hoch über dem Donauknie, beeindruckte mit seiner Grösse, den Fresken und dem Domschatz. Die weite Aussicht von der über 100m hohen Kuppel über den Flusslauf war überwältigend. Danach ging's durch die unberührte Naturlandschaft, durch Eichen- und Buchenwälder des Pilisgebirges auf den Pilis-Tetö, von dessen neu renoviertem Aussichtsturm der Blick über Dutzende von Kilometern über die hügelige Landschaft bis nach Budapest schweifte. Auf dem Rückweg wurde im Jagdhaus Hoffmann ein echt ungarisches „Zvieriplättli“ serviert.

Das Nachtessen und der Abend wurde wieder in den Räumlichkeiten und Parkanlagen des Schlosshotels Château Belà genossen.

Am Sonntag hiess es wieder Abschied nehmen.

Der Reinerlös dieses Anlasses, über 14'000 Franken, wurde der Stiftung Wildtiere Aargau überwiesen. Damit können verschiedene Projekte der Stiftung unterstützt werden. Unter anderem werden Projekte unterstützt um verschiedenen Tieren den Lebensraum, der durch Bautätigkeit und intensive Landwirtschaft eingeschränkt wird, wieder zurück zu geben.

Angespornt durch den Erfolg der bisherigen Anlässe haben die Verantwortlichen beschlossen, den Jägerball als Charity-Gala zur festen Institution werden zu lassen. Deshalb laufen jetzt schon die Vorbereitungen für den dritten Jägerball, der am 26. August 2017, im Festsaal des Eventcenters Safenwil, der Emil Frey Classics, statt finden wird. Nähere Angaben findet man unter www.jaegerball.ch

Aktuelle Nachrichten