Leserbeitrag
Grossaufmarsch der CVP-Familie

Generalversammlung vom 25. Februar 2011

Drucken
Teilen
6 Bilder

Über 70 Mitglieder, CVP Freunde und zahlreiche Gäste besuchten die Generalversammlung 2011 der CVP Wettingen. Neben der CVP-Nationalrätin Esther Egger-Wyss, Grossrat Peter Voser und verschiedenen Gemeinde- und Stadträten aus Nachbarsgemeinden konnte der Ortsparteipräsident Thomas Meier auch unseren CVP Ständeratskandidaten Kurt Schmid als Gastreferenten begrüssen.

Der musikalische Auftakt zur Generalversammlung erfolgte durch den Kinder- und Jugendchor „Funkybees“ von Cathryn Lehmann aus Ennetbaden.

In seinem ersten Jahresbericht hielt der neue Präsident, Thomas Meier, Rückblick auf ein aktives politisches Jahr. Die CVP Wettingen war politisch präsent und erfolgreich beim Budget 2011, sowie beim Einsatz für mehr Sicherheit und Wohnqualität durch Tempo 30 in den Wohnquartieren.

Die Wettinger Stimmberechtigten folgten all unseren Abstimmungsempfehlungen, auf lokaler wie auch auf nationaler Ebene. Zusätzlich war die CVP Wettingen mehrmals auch gesellschaftlich präsent, mit einem Verpflegungsstand bei „Go for 5“ und einem Stand an der Tour de Suisse.

Die Kasse 2010 und das Budget 2011 wurden problemlos genehmigt und verdankt. Nach 5 Jahren im Vorstand trat Bernadette Müller aus dem Vorstand zurück. Neu im Vorstand wurde Simona Nicodet gewählt. Mit Stolz und Freude wurde unser Präsident Thomas Meier von den Anwesenden als Nationalratskandidat nominiert.

Das Jahresprogramm 2011 ist reich bespickt mit politischen und gesellschaftlichen Höhepunkten. Speziell zu erwähnen ist der Parteitag der CVP Schweiz im Tägi, die erneute Teilnahme bei „Go for 5“, das Zentrumsplatzfest der CVP nach den Sommerferien, sowie die Endjahresveranstaltung „Tatort Wettingen“.

Dr. Markus Dieth, Gemeindeamman und Patrick Bürgi, Fraktionspräsident haben aus ihren Ämtern über vergangene und laufende Projekte berichtet.

Der Präsident bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen und freute sich auf einen schönen Raclette-Abend unter Freunden. Er schloss die Sitzung mit den traditionellen Worten: „Zäme für Wettige und ran an den Käse“.

Aktuelle Nachrichten