Leserbeitrag
Generalversammlung des Kirchenmusikverbandes AKMV in Mellingen

Marcel Siegrist
Drucken

Am Samstag, 9. März 2019, fand die Generalversammlung des Aargauischen Katholischen Kirchenmusikverbandes (AKMV) in Mellingen statt. Zahlreiche Mitglieder fanden sich im Katholischen Vereinshaus ein. Die Präsidentin Marlène Flammer schaute erfreut auf ein mit vielen attraktiven Kursen versehenes zurückliegendes Verbandsjahr 2018 zurück.

An der von den beiden Landeskirchen, AKMV und ARKV (Aargauischer Reformierter Kirchenmusikverband) getragenen Kirchenmusikschule in Wettingen (KMSA) sind im aktuellen Kurs 13 angehende KirchenmusikerInnen eingeschrieben, die in diesem Sommer ihren Abschluss machen werden. Der neue Kurs beginnt im August, bis Anfang Juni können sich Interessierte noch anmelden. Ein weiterer Kurs „Begleitpraxis Popularmusik“ ist bereits gestartet.

Das Jahresprogramm 2019/20 des Verbandes, welches seit vielen Jahren gemeinsam mit dem reformierten Schwesterverband ARKV gestaltet wird, bietet viele abwechslungsreiche und interessante Angebote zur Weiterbildung für die Mitglieder.

An den geschäftlichen Teil der GV wurde in der reformierten Kirche Mellingen die Auftragskomposition „Ein Kasten von Wind“ des Komponisten Ruedi Debrunner für Sprecher und Orgel uraufgeführt, welche besonders Kindern das Instrument Orgel näher bringen möchte. Danach klang der Abend bei einem gemütlichen Abendessen aus.

Stephan Kreutz

Aktuelle Nachrichten