Leserbeitrag
Generalversammlung der Männerriege Zetzwil

Walter Schaad
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
freuen sich aufs Jahresprogramm 2015.jpeg zwei Männerturner freuen sich auf das Jahresprogramm 2015
angeregte Diskussion.jpeg angeregte Diskussionen der Männerriege Zetzwil

Bilder zum Leserbeitrag

Die Männerturner von Zetzwil und je eine Zweierdelegation des Turnvereins, Damenturnvereins und Frauenturnvereins trafen sich im Gasthof Bären zur Generalversammlung. Der Vorstand wird um eine Person auf total sieben Personen aufgestock. Als Nchfolger des langjährigen Kassiers Paul Leutwiler wählte die Versammlung Werner Stalder. Ein neues Mitglied wurde in die Männerriege aufgenommen.

Das Vereinsjahr 2014 war in sportlicher Hinsicht eher ruhig, dafür gespickt mit zahlreichen Arbeitseinsätzen. Das Mitwirken in den Festwirtschaften anlässlich des Jubiläums des Tanz- und Fitness-Träffponkts, beim Jugendfest Zetzbu und bei den Turnerabenden wirkte sich positiv auf die Vereinskasse aus. Der mit grossem Applaus genehmigte Jahresbericht trug den Titel „.. Manne e d’Hose..“ und bezog sich auf das Umzugsmotto der Männerriege und des Frauenturnvereins anlässlich des Jugendfests, als ein Schwingfest dargestellt wurde mit Schwingern, Kampfrichter, Täfelibuebe und Folklore. Turnkamerad Hans Wiederkehr unter Mithilfe von Werner Stalder zeigte am Schluss der Versammlung einen Film mit „special effects“ über die Männerriege-Reise vom vergangenen Jahr nach St. Antönien im bündnerischen Prättigau. Die Höhepunkte gemäss Jahresprogramm 2015 sind: Ski-Weekend in Obersaxen, Gewerbeausstellung mit Festwirtschaft in Zetzbu, Regionalturnfest in Stein, Männerriege-Reise auf den Weissenstein-Balmberg, Turnerabende, Chlaushock.

Mit grossem Applaus nahm die Versammlung Martin Gloor aus Oberkulm in die Reihen der Männerriege auf. Der Verein umfasst aktuell 37 Mitglieder. Tagespräsident Daniel Dietiker führte anschliessend die Wahlen durch. Der Vorstand wurde um eine Person auf total sieben Personen aufgestockt. Gewählt wurden Res Kiener (Obmann), Rolf Kasper (Technische Leitung), Fredy Gubler (Leiter I), Rolf Hirt (Leiter II), Max Hirt (Leiter Senioren), Werner Stalder (Kassier), Walter Schaad (Aktuar). Als Rechnungsrevisoren amten Niklaus Voramwald und Kurt Hirt. Ganz im Sinne des abtretenden Kassiers, welcher sich stets durch Sparsamkeit auszeichnete, erhielt Paul Leutwiler ein kostengünstiges Geschenk, einen Gutschein für eine Motorrad-Soziusfahrt an einem Sonnentag mit dem Obmann über den Sustenpass. Erst nachdem sich die Versammlungsteilnehmer vom Gelächter erholt hatten, war zu erfahren, dass Paul Leutwiler zusätzlich noch ein Helikopterflug geschenkt wird.

Den Gesamtsieg der Jahresmeisterschaft holte sich Rolf Kasper vor Kurt Hofmann und Max Hirt. Als Einzelsieger wurden ausgerufen: Kurt Hofmann (Jassen), Hans Hächler und Res Kiener (Minigolf), Rolf Kasper und Kurt Hofmann (Schiessen 300 m) sowie Max Hirt (Kegeln).

Aktuelle Nachrichten