Leserbeitrag
Generalversammlung der Freunde des Klosters Mariastein

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Freunde des Klosters Mariastein: Glenn Steiger übernimmt die Nachfolge von Peter Felber

Die Corona-Pandemie hat den Vereinsvorstand bewogen, die Generalversammlung für die Jahre 2018 und 2019 in der Basilika des Klosters abzuhalten, wo nur gerade dreissig Mitglieder zugelassen waren. Präsident Peter Felber begrüsste nebst den Mitgliedern auch Abt Peter von Sury. In seinem ausführlichem Jahresbericht wies er auf die verschiedenen Vergabungen hin, welche der Verein dem Kloster zukommen liess. Seit der Vereinsgründung 1974 wurden ihm insgesamt 4,5 Millionen Franken für Restaurierungen oder dringende Anschaffungen zugeführt. Darin eingeschlossen sind die Beiträge für Kirchenmusik und die Kosten der Herausgabe der Zeitschrift „Mariastein“. Die von Kassier Viktor Höchle präsentierten Jahresrechnungen zeigten insgesamt einen Vermögenszuwachs von 39‘000 Franken. Aus dem Vorstand demissioniert haben Willy Hirter, Anton Strähl, Peter Felber und Marcel Thürlemann. Neu in den Verstand wurden gewählt: Glenn Steger, Bättwil und Dr. Gustav Ragettli, Hofstetten. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt, ebenso die beiden Revisoren Stephan Müller, Pfeffingen und Niklaus Thurnherr, Arlesheim. Zum Schluss der Versammlung verabschiedete Peter Felber die ausscheidenden Vorstandsmitglieder und dankte ihnen für ihre jahrelange Mitarbeit. Abt Peter würdigte die Verdienste des scheidenden Präsidenten Peter Felber, der sein Amt während 10 Jahren versah. Anschliessend an die Versammlung nahm der neue Vorstand die Konstituierung vor. Demnach setzt sich der Vorstand neu wie folgt zusammen: Glenn Steiger (Präsident), Franziska Baumann (Vizepräsidentin), Viktor Höchle (Kassier), Dr. Hans Vögtli (Aktuar), Anton Eggenschwiler, Hermann Flensberg, Marianne Jeger, Martin Mecker, Dr. Gustav Ragettli, René Renz und Pater Leonhard Sexauer.

Anton Strähl, Welschenrohr

Aktuelle Nachrichten