Leserbeitrag
Generalversammlung der CVP Berikon im Kreisspital Freiamt Muri

Generalversammlung der CVP Berikon im Kreisspital Freiamt Muri

Drucken
Teilen

Die CVP-Ortspartei Berikon ist gesund und braucht weder Spital noch Arzt. Der Einladung ins Kreisspital sind die 25 Berikerinnen und Beriker aber sehr gerne gefolgt. In einem Rundgang wurden umfassende und interessante Einblicke in die Abläufe der Klinik gewährt. Es machte Eindruck, all die technischen Einrichtungen, wie die verschiedenen Röntgen, die Dialysestationen, die Notfallstation, aber auch die schönen Patientenzimmer, ja selbst die Geburtszimmer begutachten zu können. Gar ein Besuch der blitzblanken Spitalküche war möglich. Ein besonderes Markenzeichen unseres Freiämter Spitals ist die Freundlichkeit und Herzlichkeit, die alle Mitarbeitenden ausstrahlen, denen man in den hellen Räumen begegnet. Und noch etwas fällt auf: der übliche Krankenhausgeruch fehlt gänzlich.

Neuer Schulpfleger gefeiert
Die ordentliche Generalversammlung der Ortspartei konnte in einem Sitzungsraum des Spitals speditiv abgewickelt werden. Die CVP Berikon darf auf ein gutes Jahr zurückblicken. Sie beteiligt sich aktiv am politischen Dorfgeschehen und hat nach den Gesamterneuerungswahlen 14 Mandate in Behörden und Kommissionen inne. Nebst einem Austritt gab es 7 Neueintritte zu vermelden. Der Mitgliederbestand beträgt neu 49 Personen. Dazu kommen rund 30 Sympathisanten. - Selbstverständlich wurde auch Cosimo Caforio gefeiert, der am gleichen Tag in stiller Wahl als neues Mitglied der Primarschulpflege bestätigt wurde.

Tagespräsident Roland Keller hatte mit der Durchführung der Wahlen keine Probleme. Der gesamte Vorstand stellte sich erneut zur Verfügung. Dem Gremium gehören Nick Wettstein als Präsident, sowie Rosmarie Meier, Cornelia Hüppi Aktuarin, Stefan Knaus Präsident-Stv. und Cornel Egger Kassier an. Neue Revisoren sind Franz Koch und Peter Oggenfuss. - Weil die Mandatsträger einen grossen Teil der Wahlwerbung aus dem eigenen Sack berappt haben, ist selbst der Rechnungsabschluss, trotz Wahljahr, positiv ausgefallen.

Ehrung für Altgemeindeammann Peter Oggenfuss
Zum Abschluss der Jahresversammlung wurde Peter Oggenfuss als CVP-Mann der ersten Stunde gefeiert und mit einem Geschenk geehrt. Seit der Gründung der Ortspartei im Jahre 1976 hat er sich sehr aktiv für die Ziele der Partei eingesetzt. Er war mehrere Jahre im Vorstand und auch dessen Präsident. Immer wieder hat er mit guten Personalentscheiden dafür gesorgt, dass sich die Partei entwickeln konnte. Nach 12 Jahren Zugehörigkeit zur Gemeindebehörde, je vier Jahre Gemeinderat, Vizeammann und Gemeindeammann, ist er Ende Jahr ins zweite politische Glied zurückgetreten.

Kulinarischer Abschluss mit dem Stiftungsrat
Als weiterer Höhepunkt des Abends folgte ein feines Nachtessen, serviert aus der Gourmetküche des Spitals. Weil an diesem Abend auch eine Stiftungsratssitzung stattfand, bot sich den CVPler die Gelegenheit zu einem interessanten Meinungsaustausch mit verschiedenen Mitgliedern der Spitalbehörde. Stiftungsratspräsident Peter Wertli und Spitaldirektor Marco Beng, selbst Mitglied der CVP Berikon, gaben interessante Informationen über die aktuelle Situation und die Zukunft des Freiämter Spitals weiter. Sie gaben auch ihrer Freude und dem Dank Ausdruck, dass Bewohner der Region von der Möglichkeit eines solchen Spitalbesuches Gebrauch machen. - Weit mehr lagen aber die Freude und der Dank für den gelungenen Abend auf der Seite der Besucherinnen und Besucher aus Berikon.

Foto (Stefan Knaus): Stiftungsratspräsident Peter Wertli beim Nachtessen mit der CVP Berikon.

Aktuelle Nachrichten