Leserbeitrag
Galadiner mit Stargast am Schlagerstadl in Full

Corinne Hauser
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Pascal Hauser

Nach der letztjährigen, sehr erfolgreichen Ausführung des Schlagerstadls führte die Musikgesellschaft Full den Anlass am vergangenen Samstag zum zweiten Mal durch. Die anwesenden Schlagerfreunde kamen in der fast ausverkauften Mehrzweckhalle musikalisch und auch kulinarisch voll auf ihre Kosten.

Die Mitglieder der Musikgesellschaft Full tauschten für diesen Abend ihre traditionelle Uniform ganz dem Anlass entsprechend gegen Dirndl und Lederhosen ein. So wurden die Gäste bereits zum Apéro an der luxoriösen Bar vor dem Eingang der Halle mit einem feinen Glas Weisswein begrüsst und anschliessend an ihren Platz begleitet. Um das grosszügig bemessene Tanzparkett reihten sich die festlich geschmückten Tische, dekoriert mit weissen Tischtüchern, Kerzen und roten Rosen. Zum Auftakt des herbstlichen Vier-Gang-Menüs wurde eine feine Pilzcrèmesuppe von den Musikantinnen und Musikanten serviert. Eine etwas ungewohnte Aufgabe für das Laienservicepersonal, welche jedoch meisterlich ausgeführt wurde. Nach dieser ersten Stärkung kam das Duo Alpenwind in Aktion und feuerte die Stimmung mit mitreissenden Liedern aus ihrem Repertoire und den witzigen Einlagen an. Es erstaunt deshalb nicht, dass nach dem servierten zweiten Gang - einem knackigen Herbstsalat -das eine oder andere Tanzbein nicht mehr ruhig sitzen konnte und sich vereinzelte Gäste zu einem ersten Tänzchen wagten. Einerseits stieg die Spannung zum Hauptgang hin weiter, da die im Vorfeld gelösten Tickets für diesen Anlass ein Überraschungsmenü vorsahen und andererseits, weil der Stargast Maria Da Vinci an diesem Abend die Bühne noch betreten würde. Der verführerische Duft aus der Küche kündete den nächsten Gang an und es wurde ein Rindsragout mit Kartoffelstock und Gemüsebeilage serviert. Danach begeisterte Maria Da Vinci die Schlagerfreunde und Fans mit ihrer frischen, sicheren Stimme und einem unterhaltenden Auftritt. Die Sängerin fand rasch den Draht zum Publikum und überzeugte mit einem knapp einstündigen, feurigen Konzert, welches die eine und andere Zugabe forderte.

In der Zwischenzeit zauberte die Küchencrew unter der Leitung vom Schlagerstadl-Chefkoch Lukas Schmid im Hintergrund ein raffiniertes Dessert, welches das Menü in meisterlicher Weise krönte. Und auch ein Tischzauberer versetzte die Besucher mit seinen Tricks in Staunen. Während des gesamten Anlasses wurden Fotos gemacht, welche laufend auf eine Hallenwand projeziert wurden. Mit dem erneuten Auftritt des Duo Alpenwind sprang dann der Funke endgültig und die Tanzfläche war definitiv voll. Die Schlagerfans waren ganz in ihrem Element und tanzten bis weit nach Mitternacht. Das Ratespiel, in welchem es das Gewicht eines Harasses Äpfel zu erraten galt, wurde dazwischen zur Auflockerung und als Verschnaufpause aufgelöst. Die prächtigen Preise wurden von den glücklichen Gewinnern mit Freude entgegengenommen. Nach einem Schlummertunk an der Bar konnte dann der Heimweg in den späten Nachtstunden unter die Füsse genommen werden.

Nach dem diesjährigen Schlagerstadl schliesst die Musikgesellschaft Full ein intensives Herbstprogramm ab. Denn Mitte Oktober präsentierte sie anlässlich des Kinderkonzertes die vorgängig aufgenommene Kinder-CD mit einer musikalischen Unterwassergeschichte. Dieser bleibende Tonträger kann übrigens direkt unter www.brassband-full.ch bestellt werden. Schlag auf Schlag geht es nun weiter, denn die Proben zu den Weihnachtskonzerten vom 22. und 23. Dezember 2012 sind in vollem Gang.

Aktuelle Nachrichten