Leserbeitrag
Frühlingsreise der Seniorenvereinigung

Miriam Leist-Kaufmann
Drucken

Seniorenvereinigung auf der Frühlingsreise

Mit einem voll besetzten Gerber-Car starten die Seniorinnen und Senioren von Matzendorf auf ihre Frühlingsreise. Bei wechselhaftem Wetter begrüsst der Präsident Niklaus Meister die muntere Reiseschar und erklärt, dass er nicht mit der Spritzkanne voraus fahren wollte und diese Arbeit unserem Petrus überlassen habe. Markus Gerber fährt mit uns auf der Autobahn in Richtung Luzern. Bei der Ausfahrt Dagmersellen verlassen wir die Autobahn und fahren über Land ins Entlebuch.

Der Regen lässt nach und pünktlich zur Mittagszeit erreichen wir unser Tagesziel, das Hotel Kemmeriboden-Bad. Wir werden sehr herzlich begrüsst und willkommen geheissen. Auf der Menu-Karte stand neben einem sehr schmackhaften Menu unter anderem ein Text von Jeremias Gotthelf:

Als sie endlich sassen, da hätte man gar nicht gemerkt, dass sie Fremdlinge wären und Unbekannte: Die ganze Gesellschaft aus einem Gusse!

Ein guter Service und ein gutes Mittagessen hat die Stimmung im Saal hoch gehalten. Mit einem grossen und farbigen Transparent werden wir auch sehr freundlich verabschiedet.Bei der Rückfahrt wird in Trubschachen bei der Firma Kambly ein weiterer Halt eingeschaltet. Nach dem obligaten Gruppenfoto fahren wir bei Sonnenschein weiter durch’s Emmental und via Langenthal zurück ins Thal.

Herzlichen Dank dem Vorstand und den Organisatoren für diesen schönen Ausflugstag.

Von Fredy Kaufmann

Aktuelle Nachrichten