Leserbeitrag
Feuerwehrverein Bünzen schreibt Vereinsgeschichte

Strebel - Schriber Alfred
Drucken
Teilen

Am Samstag, 8. Juli 2017 nahm der Feuerwehrverein Bünzen in Lengwil TG am 22. Schweizer Handdruckspritzenwettbewerb teil. Fototermin, Arbeit mit der Handdruckspritze und das Glückspiel, alles konnte am Vormittag erlebt werden. Mit diesem Losglück, stand eigentlich nichts mehr im Wege, sich unter den Top Ten Teams zu klassieren. Nach dem Mittagessen kam das grosse Warten. Doch beim Rangverlesen waren alle überglücklich. Mit Rang neun und einer Punktzahl von 903.8 Punkten wurden die Vorgaben mehr als erreicht. In der Vereinsgeschichte wurde die 900-er Marke erstmals geknackt und der Rang unter den Top Ten wurde vorher auch noch nie erreicht.

Noch vor dem Mittagessen versuchten sich Martin Koch und Cosimo Carnevale beim CH-Cup Hydranten-Hoch-Weitwurf für den Final zu qualifizieren. Dieses Vorhaben gelang beiden Mitgliedern. Ihre Wurfweiten berechtigten sie im Finalteilnehmerfeld der 16 Bestplazierten nochmals im Cup-System anzutreten. Cosimo Carnevale wurde durch ein Vereinsmitglied vertreten, da er frühzeitig die Heimreise antreten musste. Martin Koch stiess den über 20 Kilogramm schweren Hydranten auf eine Rekordweite von 4.84 Meter und wurde so zum grossen Sieger erkoren.

Dieser Wettbewerb hat Geschichte geschrieben. Wie heisst es aber so schön? Nach dem HDSW 17 ist vor dem HDSW 18.

Die Mitglieder des Feuerwehrvereins Bünzen dürfen auf diese Leistung stolz sein und sich an diesem sehr guten Resultat erfreuen.

Aktuelle Nachrichten