Leserbeitrag
Festsieger! Höchste Auszeichnung für Jungtambouren

Die Lenzburger Jungtambouren ertrommeln sich den Sieg am zentralschweizerischen Jungtambourenfest in Rothrist

Marcel Siegrist
Drucken

Am diesjährigen Jungtambourenfest vom 25./26. September in Rothrist schrieben die Jungtambouren aus Lenzburg Vereinsgeschichte, und dies gleich in doppelter Hinsicht. Im Einzelwettkampf konnten Loris Erdin und Marco von Ballmoos in der Kategorie 4 einen Doppelsieg feiern. Als Kategoriensieger durfte Loris Erdin ein neues Mountainbike mit nach Hause nehmen. Weiter holte sich Lino Hofsteter mit Rang 12 in der Kategorie 5 und Aaron Wullschleger als vierzehnter in der Kategorie 3 einen der begehrten Lorbeerzweige.

Die zweite Sensation gelang den Jüngsten in den Sektionswettspielen in der Kategorie 3. Die 13 Jungtambouren unter der Leitung von Andreas Joos konnten erstmals für Lenzburg einen Sieg ergattert. Die Gruppe mit den älteren Jungtambouren unter der Leitung von Michael Siegrist erreichte in der höchsten Stärkeklasse den ausgezeichneten 5. Rang und reihte sich so unter den besten Sektionen des Regionalverbandes ein.

Der Erfolg der Jungtambouren wiederspiegelt zweifellos die nachhaltige und intensive Jugendarbeit des Tambourenvereins Lenburg. Der Verein ist stolz auf seinen Nachwuchs und gratuliert allen Jungtambouren zu diesen tollen Leistungen.