Leserbeitrag
FDP im Aufwind – auch in Oberrohrdorf

Thomas Schneider
Drucken
Teilen

Der Aufmarsch der Mitglieder der FDP Die Liberalen Oberrohrdorf am vergangenen Dienstag war eindrücklich. Gegen dreissig Mitglieder und solche die es werden wollten sind zur diesjährigen Generalversammlung erschienen. Innerhalb eines Jahres konnte die Ortspartei zehn neue Interessierte aufnehmen, die sich nach freisinnigen Grundsätzen für ihr Dorf engagieren wollen. Analog dem allgemeinen Trend verzeichnet also auch die FDP Oberrohrdorf starken Zulauf.

Überhaupt konnte der abtretende Präsident auf ein sehr erfolgreiches Parteijahr zurückblicken. Auch wenn das 'Komitee für Gesunde Finanzen' ein überparteilicher Zusammenschluss gegen eine zusätzliche Mehrzweckhalle war, so war doch die FDP die treibende Kraft dahinter und sie kann sich deshalb einen grossen Teil des Erfolgs an der Urne zuschreiben. Diese politische Auseinandersetzung wirkte wie ein Weckruf in Oberrohrdorf und führte zu einer richtiggehenden Politisierung vieler Einwohnerinnen und Einwohner.

Es gelang der FDP auch als einziger Ortspartei, mit Simon Meier einen Kandidaten für den vakanten Sitz in der Finanzkommission zu stellen. Für den bevorstehenden kommunalen Wahlgang stellt sie mit Kurt Scherer als Gemeindeammann, Barbara Voser als Gemeinderätin und Markus Hegglin als Mitglied der Schulpflege erneut hervorragende Kandidatinnen und Kandidaten für alle offenen Ämter in Behörden und Kommissionen.

Nach neun Jahren wechselte schliesslich auch das Parteipräsidium. Thomas Schneider übergab das Amt an Michael Cabalzar, der bereits Mitglied der Finanzkommission ist. Auch der übrige Vorstand konnte stark verjüngt und erweitert werden. Die FDP Die Liberalen Oberrohrdorf sind damit bestens aufgestellt und bereit, sich für ein lebenswertes und starkes Oberrohrdorf einzusetzen.

Thomas Schneider

Aktuelle Nachrichten