Leserbeitrag
Erstkommunion in Hornussen

Feier zum Thema "verwurzel"

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

„Herr, wie ein Baum so sei vor dir mein Leben. Herr, wie ein Baum sei vor dir mein Gebet." Ein Baum muss Wurzeln schlagen, damit er Halt, Festigkeit und Nahrung erhält. Ein Baum ist ein Zeichen vom Leben. Auch der Glaube braucht Wurzeln, da-mit er wachsen kann und Halt gegen die Stürme des Lebens geben kann.
Zum Thema VERWURZELT haben diesjährig aus Bözen: Larissa Kümin, Noa Schmid, Severin Schmid, aus Elfingen: Majra Schlumpf, Manuel Schmid und aus Hornussen: Dominik Märke, Hanna Rönninger und Fabian Uetz ihre Erstkommunion gefeiert.
Begleitet von Sonnenstrahlen und Klängen der Musikgesellschaft Hornussen zogen die Erstkommunikanten in die Kirche ein. Mit dem Symbol Baum hatten sich die Kin-der auf diesen Festtag vorbereitet. Mit besinnlichen Worten zum Thema und dem Gleichnis vom Senfkorn aus dem Evangelium Lk 13.18-19 stand ein Fliederbaum bereit. Dieser wird nach den Frühlingsferien im Pfarrgarten gepflanzt und soll dort seine Wurzeln schlagen können.
Der durch die Katechetinnen Vreni Weber und Elisabetta Calí sowie Pfarreileiter Ste-phan Schmitt vorbereitete Festgottesdienst wurde gesanglich durch den Kirchenchor umrundet. Nach dem Gottesdienst offerierte die Kirchgemeinde einen Apéro, zu wel-chem die Musikgesellschaft ein Ständchen spielte. (yhe)