Leserbeitrag
Erfolgreicher Saisonstart im Containerdorf

Robin Carrard
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Der Tennisclub Rheinfelden (TCR) ist am letzten Wochenende in eine aussergewöhnliche Sommersaison gestartet. Am Samstag wurde die neue Spielzeit mit dem traditionellen Eröffnungsturnier begangen - knapp 40 Clubmitglieder verschiedenster Alters- und Stärkeklassen duellierten sich im Rahmen eines Plausch-Doppel-Turniers. Am Abend, vor dem gemeinsamen Nachtessen, informierte der TCR-Präsident Peter Haller über die Geschehnisse aus dem Tennisclub. Im Zentrum stand natürlich die Infrastruktur: Erstmals wurde eine Veranstaltung in den Container-Provisorien abgehalten, nachdem das Clubhaus in den Tagen zuvor aufgrund des bevorstehenden Umbaus geräumt worden war. Bis im September wird das Containerdorf zur Heimat für die Sportler werden. Dabei muss auf nichts verzichtet werden - neben Dusch- und Garderobenbereichen ist das TCR-Provisorium auch mit einer voll funktionierenden Küche sowie Büro- und Lagerräumen ausgestattet. Der Spielbetrieb ist somit uneingeschränkt gewährleistet.
Das Eröffnungswochenende ging trotz regnerischer Witterung erfolgreich über die Bühne - wenn auch nicht unter freiem Himmel. So musste auch der "Tag der offenen Türe" am Sonntag in der dreiplätzigen Tennishalle stattfinden - einige Dutzend Interessierte nutzten diese Gelegenheit zum freien Spielen, überzeugten sich von den Qualitäten der Tennisschule Baumann & Locher (TSBL) oder liessen sich im öffentlichen Restaurant von den Kochkünsten des TCR-Wirtepaars Edith und Claude Boillat verwöhnen. Der Auftakt in ungewohnter, aber charmanter Umgebung ist also geglückt. Der Startschuss zum Umbau des bisherigen Clubhauses ist vor kurzem gefallen - rund 1,35 Millionen Franken wird der TC Rheinfelden investieren, um seine Anlage nach neusten Energie- und Kundenanforderungen zu modernisieren.
Erfreulich waren auch die Buchungszahlen aus der abgeschlossenen Wintersaison: Die Einnahmen aus der Vermietung von einzelnen Hallenplätzen lagen vier Prozent über dem Vorjahr, als die bisherigen Rekordwerte aufgestellt worden waren. Insgesamt wurden - neben 150 Fixstunden - auch noch 1885 einzelne Buchungen registriert. Davon wurde die knappe Hälfte aller Buchungen von Nicht-Mitgliedern getätigt, wodurch eindrücklich unterstrichen wird, dass die partielle Öffnung des Clubs weiterhin eine Erfolgsgeschichte ist. Auch in Zukunft lassen sich alle sieben Tennisplätze - innen wie aussen - jederzeit auch von Nicht-Mitgliedern über das Online-Reservationssystem auf www.tcrheinfelden.ch buchen.

Aktuelle Nachrichten