Leserbeitrag
Erfolgreiche Youngbiker des RC Gränichen

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
8 Bilder
DSC03397.jpg
DSC03401.jpg
DSC03405.jpg
DSC03447.jpg
DSC03406.jpg
DSC03449.jpg
DSC03466.jpg

Bilder zum Leserbeitrag

Am Sonntag fand das letzte Rennen des Argovia-Vittoria-Fischer-Cup in Giebenach/BL statt.

Bei anfänglich regnerischem Wetter wurde es ein zunehmend sonniger Tag. Somit waren es beste Bedingungen für das Bikerennen.

Bei den beiden jüngsten Kategorien (Soft und Cross) konnten die Biker des Racing Club Gränichen gleich drei Mal in der Gesamtcupwertung den 2. Platz belegen. Alle mussten an insgesamt sieben Rennen über das ganze Jahr verteilt eine gute, konstante Leistung erbringen. In diesen beiden Kategorien gilt es nicht nur schnell, sondern auch geschickt auf dem Bike zu sein. Sie müssen jeweils zuerst einen Geschicklichkeitsparcours von ca. 10 Hindernissen möglichst fehlerfrei fahren und danach noch auf eine kurze Crossstrecke. Es kann dies zum Beispiel über eine Rampe fahren, über ein winkliges Brett , über einen Baumstamm „hüpfen“ ohne dass das Rad den Stamm berührt. Einen Slalom fahren mit gekreuzten Händen oder unter einer Stange durch fahren ohne, diese zum Fall zu bringen oder selber auf den Boden zu stehen. Hier gilt es nebst dem Können auch zu lernen, dass man nach einem Fehler sich weiterhin konzentriert und versucht weiter zu machen.

Es waren dies in der Kategorie Soft (2007/2008)Finn Rickli, Hirschthal.

In der nächst höheren Kategorie Cross (2005/2006) wurde Nik Zbinden, Suhr zweiter und bei den Cross Mädchen wurde Joëlle Urech , Gränichen ebenfalls zweite.

Bei der Kategorie Rock (2003/2004), wo dann eine Strecke von ca. 7 Km gefahren wird, gewann Neil Heeb, Rothrist die Gesamtcupwertung. Tina Zbinden, Suhr wurde bei den Rock Mädchen 4.

Zudem wurden Nik Zbinden, Suhr, Joelle Urech Gränichen, Finn Rickli Hirschthal und Neil Heeb, Rothrist beste Aargauer und Tina Zbinden 3. Diese wurden zusätzlich geehrt.

Aktuelle Nachrichten