Leserbeitrag
Ereignisreicher Juni des WSCB

Wettkämpfe

Drucken
Teilen

6. Juni
Der WSC Bremgarten war am Samstag den 6. Juni Gast beim Limmat-Club Baden die zu ihrem 75-Jahr-Jubiläum ein Plauschwettfahren organisierten. 9 Vereine nahmen an diesem Anlass Teil der ein wenig anders gestaltet wurde wie normal. Das Wetter war schlecht doch wir blieben vom Regen verschont. Die Wettkampfstrecke war sehr kurz und es wurde alles gerudert ohne zu stacheln. Die Strecke war dennoch technisch anspruchsvoll und lag dem WSC Bremgarten sehr gut. Das bestätigte dann auch das Resultat. Der WSCB holte sich den 1. Vereinsrang mit 48 Sekunden vor dem zweit platzierten Limmat-Club Baden.

Bei den Senioren/Veteranen erreichten Urs Birchmeier und Emil Rohner den 2. Rang, Rainer Kaufmann und Bruno Hürlimann fuhren auf den 5. Rang. Unsere Junioren Joel Rey und Jannik Meier siegten mit grandiosen 10 Sekunden Vorsprung. Bei den Aktiven erzielten Ivo Birchmeier und Dino Rohner ebenfalls den 1. Rang mit der Tagesbestzeit. Ramon Rohner und Adrian Zimmermann platzierten sich auf dem hervorragenden 3. Rang, Walter Jucker und Christian Lützelschwab auf dem 9. Rang und Patrick Rudin und Markus Egger auf dem 25. Rang. Es war ein sehr gelungener Wettkampf für dem WSC Bremgarten und motiviert für die kommenden Aufgaben.

13. und 14. Juni
Am 13. und 14. Juni kämpfte der Wassersport-Club Bremgarten beim WFV Horburg Basel am 19. Nationalen Weidlings-Paarwettfahren um gute Ränge. Es war Traumhaftes Wetter und alle hatten sehr gute Bedingungen. Es waren insgesamt 22 Vereine dabei und der WSC Bremgarten durfte am Sonntag um 8.25 Uhr an den Start. Die Strecke ist seit Ewigkeiten dieselbe und ist nicht der Favorit des WSCB’s. Trotz allem schloss der WSCB gut ab und war mit dem 8. Vereinsrang, der beste der kleineren Vereine. Bei den Aktiven erreichten Ivo Birchmeier und Dino Rohner mit dem 7. Rang und Ramon Rohner und Adrian Zimmermann mit dem 13. Rang eine Kranzauszeichnung. Die Senioren Rainer Kaufmann und Bruno Hürlimann verpassten die Kränzränge nur knapp mit 3 Sekunden. Unsere Veteranen Urs Birchmeier und Emil Rohner erzielten den guten 4. Rang. Die Junioren Joel Rey und Jannik Meier fuhren auf den 5.Rang und Christos Glaros und Martin Bohnenblust auf den 10. Rang.

20. Juni
Hier fand die Aargauermeisterschaft beim Nautisch-Club Aarburg statt. Es war stark bewölkt jedoch regnete es nicht. Die Strecke wurde leicht abgeändert da das Hochwasser es nicht zuliess sie so zu fahren wie es vorgesehen war.

Der WSCB holt gleich in zwei Kategorien den Titel. Bei den Senioren/Veteranen Rainer Kaufmann und Bruno Hürlimann und bei den Junioren, Roman Syz und Jannik Meier. Urs Birchmeier und Emil Rohner fuhren auf den 4.Rang bei den Senioren/Veteranen. Bei den aktiven erreichten Walter Jucker und Christian Lützelschwab den guten 5.Rang.

Ivo Birchmeier und Dino Rohner entäuschten mit dem 9. Rang nach einer verpatzten Fahrt.

Im Vereinsrang musste sich der WSCB nur vom Wasserfahrverein Ryburg-Möhlin geschlagen geben.

26. Juni
Senioren/Veteranen Cup beim AWS Birsfelden. Es nahmen allerdings nur Urs Birchmeier und Emil Rohner teil. Sie zeigten einmal mehr, dass sie immer noch zur Elite in ihrer Kategorie gehören. Sie erreichten den guten 3. Rang. Im Vereinsrang fuhr man den 9.Rang ein.

27. Juni
Plauschwettfahren beim Wassersportclub Bremgarten. Der Wasserstand war hoch und das Wetter machte auch nicht gerade so mit wie wir es erhofften. Das hielt die Leute dennoch nicht ab den WSCB zu besuchen und wir durften eine Rekord Teilnehmerzahl von 23 schreiben. Es war eine anstrengende fahrt weil die Reuss mächtig Zug drauf hatte. Der Wettkampf konnte ohne Probleme durchgeführt werden einzig der regen setzte ein gegen Ende. Nach dem Wettkampf ging es dann zum gemütlichen Teil über in unserem Clubhaus wo Peter Schaufelbühl uns den legendären Bobby Braten zubereitete. Nach dem Essen verkündete unser Fahrchef die Rangierungen. Auf dem ersten Rang waren Ivo Birchmeier und Bruno Schmid den zweiten Rang erreichten Ivo Birchmeier und Margrit und den dritten Rang fuhren Rohner Ramon und Rolf Rey ein.

Anschliessend gab es das Dessert und der gemütliche Anlass neigte sich dem Ende zu. Vielen Danke allen Helfer, dass der Anlass so problemlos von statten ging und wir so super verpflegt wurden. Wir freuen uns auf nächstes Jahr und hoffen das wieder so viele teilnehmen werden wie diese Jahr.

Aktuelle Nachrichten