Leserbeitrag
Elternabend zum Thema externe Schulevaluation

Viel Interesse

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Am Mittwoch, 4.5.2011 hat die Schulpflege der Schule Endingen/Unterendingen zum Elternabend eingeladen. Hauptthema waren die Resultate aus der externen Schulevaluation, die Ende letzten Jahres durchgeführt wurde. Die zahlreich erschienen Eltern wurden von der Schulpflege über die Resultate der externen Schulevaluation informiert. Sie liegen als Bericht vor und zeigen in praktisch allen Bereichen ein positives Bild der Schule. Lediglich im Bereich des internen Qualitätsmanagements der Schule zeigt der Bericht einige Defizite auf, die aufgeholt werden müssen. Der Mitte 2009 begonnene, jedoch durch einen Wechsel in der Schulleitung ins Stocken geratene Aufbau des Qualitätsmanagements muss konsequent weitergeführt werden.
Ansonsten weist die Schule Endingen/Unterendingen die Qualität auf, die Eltern erwarten dürfen. Das Schul- und Unterrichtsklima ist gut und die Kinder fühlen sich an der Schule wohl. Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist konstruktiv und die vorhandenen Kontaktmöglichkeiten werden rege genutzt. Auch für das Arbeitsklima ist die Bewertung gut ausgefallen und reflektiert sich in den Ergebnissen aus den Befragungen der Lehrpersonen.
Die Schulpflege begrüsst den Bericht der externen Schulevaluation als Mittel, die Schule und ihre Qualität weiter zu verbessern und hat aufgezeigt, dass die Planung der nötigen Massnahmen aufgenommen wurde. Sie wird regelmässig über den Stand zu deren Umsetzung berichten. Gleichzeitig machte sie auch klar, dass dies ein Prozess über die nächsten drei bis fünf Jahre sein wird. Ziel sei es, eine nachhaltige Entwicklung in Gang zu setzen, deren Fortschritt in den nächsten Evaluationen sichtbar sein soll.

Im weiteren Verlauf des Abends stellte die Präsidentin der Schulpflege neue Gesichter an der Schule Endingen/Unterendingen vor. Regine Pradervand ist die neu gewählte Schulpflegerin und Nachfolgerin von Roland Müller, der auf Anfang Jahr ausgetreten ist. Weiter wurden die neuen Lehrpersonen vorgestellt, die seit dem Februar an der Schule tätig sind. Auch die anwesenden Senioren, die im Rahmen des Projektes Generationen im Klassenzimmer regelmässig im Unterricht präsent sind, wurden namentlich erwähnt und für ihr Engagement von den anwesenden Eltern mit Applaus bedacht. Zum Ausklang des Abends lud die Schulpflege zum Apéro ein.