Leserbeitrag
Ein Lamm zum Jahresabschluss

Karl Windisch
Merken
Drucken
Teilen

Am letzten Mittwoch trafen sich, nach der obligaten fast zweistündigen Wanderung, 31 Männer der Seniorenwandergruppe Erlinsbach AG zum Jahresschlusshock im Saal des Restaurant Frohsinn. Kurt Bodmer, der Wanderleiter, liess das vergangene Jahr anhand der minutiös geführten Statistik revuepassieren. Bei einer durchschnittlichen Beteiligung von 25 Personen legte jeder Senior 5.53 km pro Wanderung zurück. Das sind bei den 50 durchgeführten Etappen im Jahr 276,56 km pro Seniorenwanderer.

Kurt orientierte alle Anwesenden über die wegen Krankheit Ferngebliebenen und informierte über die nächsten Wanderziele. Er dankte den Reiseorganisatoren für die gelungene Reise in die Freiberge und überreichte ihnen eine Flasche Wein. Auch Herrmann Birrer erhielt eine Flasche für seine Wanderleitungen bei Kurts Abwesenheit.

Nach etwa einer Stunde schloss Kurt seinen Rückblick mit dem Hinweis, dass uns nun das Team um Oski Müller das von Ruedi Schneeberger gespendete Lamm serviere.

Besagter Ruedi ist langjähriges Mitglied der Wandergruppe, mit 92 Jahren das älteste, und spendet seit einiger Zeit jeweils zum Jahresschluss ein Lamm. Zubereitet wurde es in der Küche des Restaurant Frohsinn. Das Menu bestand aus einem gemischten Salat, einem ersten Teller mit Lammragout und Reis, mit einem zweiten Teller mit Gigot, Gemüse und Bratkartoffeln. Zum Schluss servierten uns die beiden Susannes noch Lammkotletten.

Alles war vorzüglich zubereitet und schmeckte auch nicht Lammliebhabern.

Mit gefüllten Mägen, zufriedenen Gesichtern und der Aussicht auf weitere gemütliche Anlässe löste sich die Gesellschaft allmählich auf.