Leserbeitrag
Dreigangmenü für die Tellianer

Weihnachtsanlass des Quartiervereins Telli Aarau

Drucken
Teilen

Bereits um 11 Uhr kachelten die Pfannen und Töpfe in der Küche des Restaurant Malibu's. Die beiden freiwilligen Köche waren emsig dabei, ein traumhaftes Weihnachtsessen für die 56 angemeldeten Tellianerinnen und Tellianer vorzubereiten. Schön war auch zu sehen, dass ebenfalls externe Gäste angelockt wurden.

Um 12 Uhr kamen die weiteren Helferinnen und Helfer, u.a. der Initiator und Hauptorganisator des vierten Weihnachtsanlasses. Tische wurden gerückt, 56 Stühle platziert. Danach kam einer der Köche, der ein herrliches Flair für die Tischdekoration hat. Mit kleinen Tannzweigen, wunderschönen Tüchern, Weihnachtskugeln und weissen Kerzen zauberte er festliche Tische her.

Die ersten Gäste warteten schon kurz nach 17 Uhr vor dem Eingang. Die Türöffnung erfolgte um 17.20 Uhr und viele bekannte, jedoch auch neue Gesichter strömten in den grossen Saal des Gemeinschaftszentrums. Es kamen die angemeldeten 56 Personen, darunter eine Migrantin mit Sohn.

Begleitet von dezenter Hintergrundmusik, konnte der gemütliche Abend beginnen. Nach dem vom Initiator gesponserten Apéro, begrüsste der Präsident die bunte Schar mit ein paar Worten, verpackt in eine schöne Geschichte.

Mit einem gewissen Heisshunger wurde leckerer Salat mit frischem Brot verzehrt. Tisch für Tisch durfte anschliessend vom professionell zubereiteten Kartoffelstock, Gemüse und Schweinhalsbraten holen.

Ernst Jenny, der ehemalige Landbesitzer des Telli Quartiers, durften wir auch heuer wieder begrüssen und er meldete sich zu Wort, um ein paar Geschichten über die alten Telli-Zeiten zu erzählen. Auf die Frage, ob es ihm hier gefalle, meinte er spontan: „Ja sehr, ich werde auf jeden Fall das nächste Jahr wieder dabei sein."

Anschliessend wurden Kuchen, Torten, und Desserts aufgefahren, welche wie immer von lieben Tellianerinnen gespendet wurden. Um ja nichts wegwerfen zu müssen, wurden die restlichen Süssigkeiten sowie der übrig gebliebene Braten unter die Abschied nehmenden Gäste verteilt. Die einen gingen, der harte Kern blieb noch etwas länger sitzen.

Einmal mehr möchte der QV Vorstand allen Bäckerinnen, Helfern und Helferinnen an der Front und in der Küche herzlich danken. Den beiden hervorragenden Köchen vielen Dank für das absolut geniale 5-Sterne Menu. Ein besonderer Dank geht an Stephan, den Wirt des Restaurants Malibu, der den Köchen seine professionelle Küche, zur Verfügung gestellt hatte. Ohne seine Grosszügigkeit hätte es wohl höchstens Gehacktes und Hörnli gegeben.

Karin Maurer, Aktuarin Quartierverein Telli

Aktuelle Nachrichten