Leserbeitrag
Diplomfeier BetriebswirtschafterInnen HF

„Durchhaltewille zeichnet diesen Erfolg aus.“

Drucken

Während dreier Jahre brachten sie erfolgreich Job, Studium und Privatleben unter einen Hut. Lohn für ihre Anstrengungen ist das Diplom zur Betriebswirtschafterin bzw. Betriebswirtschafter HF. „Sie können stolz auf sich sein - Durchhalte- und Leistungswillen zeichnet ihren Erfolg aus“ sagte Joseph Sutter, Rektor Weiterbildung des zB. Zentrum Bildung – Wirtschaftsschule KV Baden an der Diplomfeier im Atrium Hotel Blume in Baden.

Auszeichnungen für besondere Leistungen

Vier erhielten nebst dem Diplom eine Auszeichnung für ihre besondere Leistung. Kerstin Brandl aus Nussbaumen schrieb die beste Diplomarbeit mit dem Titel „Die zeitnahe Buchung von Aufwand und Erfolg externer Dienstleistungen“.

Weiter wurden die drei besten Abschlüsse prämiert. Mit einem Notendurchschnitt von 5.5 belegte Mischa Schindowski aus Bremgarten den dritten Platz. Den zweiten Platz belegte Diana Huber aus Baden, ebenfalls mit einem Notendurchschnitt von 5.5, aber etwas mehr Punkten über die Studienjahre gesehen. Und am besten schloss Sven Nef aus Stetten ab. Er konnte sich über einen Notendurchschnitt von 5.6 freuen. Gesponsert wurden die Preise vom kaufmännischen Verband KV Aargau Ost und der Alstom.

Ein Training für angehende Führungskräfte

Der Festredner Dirk Machule, Director Human Resources, Alstom Power Service referierte zum Thema „The Way we work at TS Gas“. Er stellte ein von Alstom erarbeitetes Modell vor, welches angehende Führungskräfte auf ihre zukünftige Funktion vorbereitet.

Denn Alstom hatte ein Problem. Die Firma verzeichnete vor einigen Jahren eine Fluktuation von zirka 20 Prozent. Machule fragte bei den Mitarbeitenden nach und erhielt immer die gleiche Antwort: „Meine Führungskraft redet nicht mit mir, gibt mir kein Feedback.“ Schnell wurde klar, dass es ein Fehler war, Spezialisten ohne Vorbereitung zu Führungskräften zu machen. „Vor zwei Jahren implementierten wir ein Programm zur Aufarbeitung“, sagte Machule. Gemeinsame Werte, Leitlinien und deren Definitionen wurden festgelegt und im ganzen Unternehmen mit Fotos von Mitarbeitenden und Plakaten sichtbar gemacht. „Heute verzeichnen wir eine Fluktuation von drei Prozent“, sagte Machule stolz.

Diplomfeier in würdigem Rahmen

An der Feier anwesend waren auch Geri Müller, Vizeammann der Stadt Baden und Mitglied des Schulvorstandes des zB. Zentrum Bildung, Hanspeter Geissmann, Präsident des Schulvorstandes und Präsident der Prüfungskommission, Marcel Huggenberger Präsident des kaufmännischen Verbandes KV Aargau Ost und Mitglied des Schulvorstandes. Musikalisch umrahmt wurde die stimmige Feier vom Donadio Duo.

Die Diplomandinnen und Diplomanden:

  • Annen Daniela, Untersiggenthal
  • Babarro Mira, Kleindöttingen
  • Brandl Kerstin, Nussbaumen b. Baden (Beste Diplomarbeit)
  • Dinkel Dominic, Niederrohrdorf
  • Huber Diana, Baden (Bester Abschluss Platz 2)
  • Nef Sven, Stetten (Bester Abschluss Platz 1)
  • Quiblier Nadine, Bünzen
  • Rotella Salvatore, Lupfig
  • Schindowski Mischa, Bremgarten (Bester Abschluss Platz 3)
  • Voegtlin Patrick, Oberrohrdorf
  • Wipf Corinne, Lenzburg

Fotos: FotoTime Pascal Häusermann

Aktuelle Nachrichten