Leserbeitrag
Die YB-Spieler Marco Wölfli und Scott Sutter zu Besuch im ZKSK Solothurn

Stefan Wolf
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
ZKSK15.jpg
010579481453c27db008974961c26cd9402aea43b8.jpg

Bilder zum Leserbeitrag

Mit Autogrammkarten unter den Armen und YB-Fan-Artikeln in der Tasche trafen die beiden YB-Cracks vergangenen Montag im Zentrum für Körper- und Sinnesbehinderte Kinder in Solothurn ein. Diesen aussergewöhnlichen Besuch verdankten die anwesenden Kinder und Jugendlichen der Stiftung Next Sport Generation (www.nextsportgeneration.ch) von Ex-Nationalspieler Stefan Wolf.

Bereits bei der Ankunft empfingen Marco Wölfli und Scott Sutter rund 40 jubelnde Kinder. Mit einem “Eröffnungs-Spiel” starteten die beiden YB-Spieler dann auch gleich ihren Besuch und dribbelten mit den Kindern freudig um die Wette. Anschliessend beantworteten Marco Wölfli und Scott Sutter geduldig und sympathisch die vorbereiteten Fragen der Kinder. Mitten in der Fragerunde wurde auch gleich bekannt, dass Everton als nächsten Gegner in der Europa League auf YB wartet. (Dies freute besonders Scott, da er gebürtiger Engländer ist.)

Als Höhepunkt verlosten die beiden YB-Spieler ihre Trikots und Marco Wölfli legte noch ein Paar seiner Goalie-Handschuhe nach. Natürlich erhielt jedes Kind auch noch ein Autogramm der YB-Spieler, die einem anwesenden Geburtstagskind als Überraschung ein lautes Happy Birthday anstimmten.

Ein herzliches Dankeschön den beiden äusserst sympathischen YB-Spielern für Ihren Besuch im Namen der Stiftung Next Sport Generation sowie der Betreuungs-Crew des ZKSK um Christoph Büschi und Patrik Lischer für die Organisation.

Stefan Wolf
Stiftung Next Sport Generation