Leserbeitrag
Die Warzenente Chocolate vom Ballenberg hat ihren Einsatz in Hüniken

Walter Gloor
Drucken
Teilen

Ballenberg in Hüniken

Die Warzenente Chocolat hat ihren Einsatz in Hüniken.

Seit Anfang November 2019 sind vier Bauernhoftiere vom Ballenberg, je ein Paar Cröllwitzer Puten und Warzenenten in Hüniken fürs Winterquartier untergebracht.

Auf den 4. April wäre wieder Höhenluft in Brienzwiler angesagt.

Das Cröllwitzerpaar musste in den Entenweiher Derendingen Mitte März umquartiert werden. Die Balzgebaren vertrugen sich nicht mit dem eigenen Truthahn.

Für die Ente hat sich in ihrem natürlichen Verhalten nichts geändert. Früh schon begann das Eierlegen und vom 25. März an war Beginn der 35-tägigen Bebrütungszeit. 11 Eier wie es sich im solothurnischen gehört und ungerade Anzahl an Eier zum unterlegen sind nach Überlieferungen immer das richtige. Am 19. April sind nun 10 Schokoladebraune Entlein geschlüpft. Am 20. April fand der erste Ausflug auf Wasser und Wiese statt. So ist nun die für das Freilichtmuseum vorgesehene Attraktion Bauernhoftiere einstweilen in Hüniken einquartiert. Anfang Juni wird dann die Verschiebung nach Brienzwiler erfolgen, so dass am 6. Juni, wenn die Museen öffnen dürfen, die Gruppe der Bauernhoftiere um 14 erweitert wird. Die kleinen Entlein, so wie sie jetzt heranwachsen wären in dieser Zeit eine Museumsattraktion.