Leserbeitrag
Die ökumenische Kirchenmusikschule Aargau hat sich präsentiert

Marcel Siegrist
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

DSCF1115.jpg

DSCF1115.jpg

Am vergangenen Freitagabend haben Studierende der Kirchenmusikschule Aargau KMSA – der einzigen ökumenischen Kirchenmusikschule in der Schweiz - in der katholischen Kirche Turgi eine öffentlichen Abendfeier mit dem Thema „In die Zeitenwende hast du uns gestellt“ gestaltet. Die acht Kursteilnehmenden präsentierten sich als Organistinnen und Organisten, als Sängerinnen und Sänger im Chor, als Chorleitende und als Gregorianik-Schola. Auch mitgewirkt haben eine reformierte Liturgin und ein katholischer Liturge. Die Form dieser Abendfeier mit ihrem Wechsel von Chor- und Gemeinde-Gesang, Orgelmusik und Wort bot Gelegenheit, in einer feierlichen Stunde zur Ruhe zu kommen. Zu hören waren vier Teile aus einer Messe von Lajos Bárdos, Orgelwerke verschiedener Komponisten sowie ein Stück für Chor und Querflöte, das Stephan Thomas, Theorielehrer an der Schule, eigens für diesen Anlass und mit dem Text des Themas komponiert hat.

Vor diesem Anlass bot Thomas Markus Meier, Theologe und Erwachsenenbildner, eine Einführung zu dieser Feier für alle Interessierten an.

Die Studierenden im 3. Semester zeigten ein beachtliches Niveau. Sie werden im Sommer ihre Ausbildung abschliessen. Anmeldungen für den neuen Kurs sind an die Schulleitung zu richten. Details unter www.kmsa.ch.

Luzia Müller

Aktuelle Nachrichten