Leserbeitrag
Die „Frischluft-Oase“ geht in den Winterschlaf

Dieter Deiss-Weber
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
Frischluftoase_05.JPG Die Alphorngruppe Kaisten spielte zum Saisonschluss der „Frischluftoase“ auf dem Cheisacher.
Frischluftoase_13.JPG Die Alphorngruppe Kaisten spielte zum Saisonschluss der „Frischluftoase“ auf dem Cheisacher.

Bilder zum Leserbeitrag

Die „Frischluft-Oase“ auf dem Cheisacher hat ihre zweite Saison erfolgreich abgeschlossen. Vom Mai bis Oktober wurden am Fusse des Cheisacherturms unzählige Wanderlustige bewirtet. Bevor die Zelte für dieses Jahr endgültig abgebrochen wurden, fand nochmals ein gemütliches Zusammensein mit sämtlicher Mitarbeitenden und zahlreichen weiteren Gästen statt. Als Überraschung wartete bei prächtigem Sonnenschein die Alphorngruppe Kaisten mit einem kleinen Konzert auf. Bevor es freilich so weit war, mussten die Anwesenden noch einen heftigen, herbstlichen Gewittersturm mit Blitz, Donner und Regen über sich ergehen lassen.

Unter der Leitung der Gansingerin Claudia Steinacher wird die „Frischluft-Oase“ von zahlreichen Helferinnen und Helfern aus Gansingen und den umliegenden Dörfern geführt. Claudia Steinacher zeigte sich mit der abgelaufenen Saison sehr zufrieden. „Sofern wir die Bewilligung wieder erhalten, werden wir die „Frischluft-Oase“ auch im kommenden Jahr wieder betreiben“, führt sie aus. Für die Sonntageinsätze in der Saison 2014 suche man für Mai bis Oktober noch jemanden. Interessierte melden sich unter 062 875 25 38 (Claudia) oder 062 875 37 37 (Salomé).

Aktuelle Nachrichten