Leserbeitrag
Der FCS blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Zwischenablage013.jpg

Zwischenablage013.jpg

Rund 100 Personen folgten der Einladung des Vorstandes des FC Sarmenstorf und fanden sich im Saal des Restaurant Ochsen zur 105. Generalversammlung ein. Im vergangenen Jahr musste der FCS den Verlust von den drei aktuellen und ehemaligen Mitgliedern Guido Lampreu, Toni Melliger und Gery Widmer hinnehmen. Die Versammlung trauerte in einer Schweigeminute den langjährigen Kameraden und Freunden.

Wie an einer früheren GV beschlossen, erhielten die Mitglieder den Jahresbericht des Präsidenten bereits im Vorfeld in schriftlicher Form. Auch das Protokoll des vergangenen Jahres sowie die Jahresrechnung lagen bereits eine Stunde vor Beginn der Versammlung auf und konnten eingesehen werden. Die Annahme war somit reine Formsache. Der Vorstand durfte den Mitgliedern ein sehr positives Resultat vorlegen, welches durch gesteigerte Sponsoring-Einnahmen sowie den im letzten September zum ersten Mal durchgeführten Heimspieltag mit Sponsorenlauf zurückzuführen ist.

Auch in diesem Jahr gab es wieder einige Mutationen auf den Trainerposten doch der JUKO um Tobias Furrer ist es ein weiteres Mal gelungen, sämtliche Vakanzen zu besetzen und den vielen Junioren die Möglichkeit zu geben ihrem Hobby zu frönen. Im Bereich der Aktiv-Mannschaften stellt der FCS auf die Saison 2013/2014 neben der 1. & 2. Mannschaft neu auch eine 3. Mannschaft, welche in der 5. Liga an den Start geht. Mit dieser zusätzlichen Beanspruchung der Infrastruktur werden die Herausforderungen für den Vorstand nicht kleiner, doch der gesamte Verein ist stolz mitanzusehen wie sich der FCS einer immer grösseren Beliebtheit erfreut.

Im Vorstand setzt der FCS auf Kontinuität – die folgenden Mitglieder stellten sich zur Wiederwahl: Marc Taeschler (Präsident), Iwan Grütter (Vize-Präsident & SPIKO), Tobias Furrer (JUKO), Pascal Rode (Marketing), Emilio Damiani (Sportchef), Kilian Stutz (Infrastruktur), Alain Stutz (Events) & Fabian Baumli (Aktuar). Kassier Martin Koch zieht sich wie bereits im letzten Jahr angekündigt nach 5 Jahren im Vorstand zurück. Das Amt des Kassiers wird neu durch Reto Iten besetzt.

Die im letzten Jahr beschlossenen Erhöhungen der Mitgliederbeiträge bedurften keine Anpassungen und auch die dem Vorstand vorgegebene Kompetenzsumme für Trainer-Entschädigungen bleibt unverändert.

Neben Danksagungen bei verschiedenen Personen, welche Ihre Freizeit für den FCS investieren war es dem Vorstand dieses Jahr ein Anliegen einem Mitglied besonders zu danken. Sämtliche Juniorenstationen hatte Sascha Amhof beim FCS durchlaufen und schliesslich auch bei den Aktiven in der 2. Mannschaft gespielt. Mit 12 Jahren im ersten Schiedsrichter-Kurs, ist er heute FIFA-Schiedsrichter und trägt die FCS-Vereinsfarben über die Landesgrenzen hinaus in die grosse Fussball-Welt. Präsident Marc Taeschler überreichte dem stolzen und erfreuten Vereinskollegen die verdiente Wappenscheibe.

Vor dem Versammlungsende verwies der Präsident noch auf die nächsten Events rund um den FCS. Am 21. September findet der zweite Heimspieltag auf der Sportanlage Bühlmoos statt. Am 23. November lädt der FCS zum alljährlichen Chlaushock ein und am Wochenende vom 6.-8. Dezember findet das traditionelle Hallenturnier statt. Das FCS-Fäscht, bestehend aus Nicoletti-Cup, Offensiv-Party und Dorfturnier, findet im nächsten Jahr am Wochenende vom 27.-29. Juni statt.

Mit dem traditionellen Singen des FCS-Liedes endete die Versammlung um 20.15 und die Ochsen-Crew übernahm das Zepter und servierte allen Mitgliedern das wohlverdiente Nachtessen.

Aktuelle Nachrichten