Leserbeitrag
De schällscht Gränicher wurde gesucht

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
4 Bilder
Stimmung bei den Vorläufen.
Das Siegerpodest des schnällscht Gränicher 2016.

Der 45igste schnällscht Gränicher konnte bei bestem Sommerwetter durch den SATUS Gränichen durchgeführt werden und brachte mit Selina Furler und Lukas Baroke zwei würdige Sieger hervor.

Der Petrus war ein Satüsler. Nach starken Gewittern in der Nacht und Regenschauer am Morgen kam am Samstag, 28. Mai 2016, pünktlich um 13:00 Uhr die Sonne hervor. Bei praktisch idealem Sprinterwetter konnten wir so den diesjährigen 45gisten schnällscht Gränicher auf dem Sportplatz durchführen. Übrigens nur einmal in den 45 Jahren musste der Schnällscht Gränicher wettertechnisch abgesagt werden.
Mit 240 Kindern konnten wir dieses Jahr die Anzahl der startenden Schüler gegenüber dem letzten Jahr noch einmal deutlich steigern. Ein Zeichen, dass dieser Anlass einfach zu Gränichen dazu gehört und sich bei den Kindern grosser Beliebtheit erfreut.
In den Vorläufen wurde es entlang der Bahn richtig laut. Die Eltern, Grosis, Göttis oder wer auch immer versuchten, ihre Lieblinge richtig ins Ziel zu schreien.
Als Höhepunkt der Vorläufe konnte auch dieses Jahr die Rennen der „Pfüderis“ bestritten werden. Alle Kids, die irgendwie schon ein bisschen laufen konnten, rannten auf Kommando quer über die Wiese, zuerst die Mädchen, dann die Knaben. Ein wunderbarer Augenblick für alle Zuschauer! Bei den Mädchen gewann Lara Christen und bei den Knaben Antonio Ivic.
In der dann folgenden Pause konnte sich vor allem unsere Wirtschaft, mit Grilladen, Pommes und ab 16:00 Uhr mit feinen Fischknusperli und Kartoffeln, auszeichnen. Die Fischknusperli mit selbst gemachter Sauce haben beim schnällscht Gränicher langjährige Tradition.
Nach der Pause wurden die ersten Medaillen an die Jahrgangssieger über 50, 60 und 80 Meter verteilt. Was für ein Gefühl, solch leuchtende und strahlende Kinderaugen zu sehen. Für uns jedes Jahr ein ganz spezieller Moment und Motivation, diesen Anlass auch in Zukunft durchzuführen.
Nach den Hoffnungsläufen und spannenden Halbfinals waren nun die je 5 Finalteilnehmer bekannt, welche sich im Final messen durften. Mit Spannung warteten wir jetzt alle auf die Finalläufe. Bei den Mädchen gab es eine neue Siegerin. Selina Furler konnte nach dem zweiten Platz 2015 dieses Jahr den Siegerpokal in die Höhe stämmen. Zweite wurde Micaela Nardelli, Dritte Esther Walker. Herzliche Gratulation!
Bei den Knaben setzte sich Lukas Baroke klar vor Gian-Luca Keller und Andri Müller durch. Herzliche Gratulation!
Der nächste SATUS Anlass des Satus Gränichen wird der Herbstcup am 18. September sein, gefolgt vom Oktoberfest am 30. September und 1. Oktober und die schon sehnlichst erwartete Abendunterhaltung am 4. und 5. November.

Marketing Satus Gränichen
Kolb Mathias

Aktuelle Nachrichten