Leserbeitrag
Clubhaus-Umbau beim Tennisclub in den Startlöchern

Robin Carrard
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Der Tennisclub Rheinfelden steht vor dem ambitioniertesten Projekt seiner Vereinsgeschichte - anfangs Mai wird der Umbau des alten Clubhauses im Engerfeld in Angriff genommen.
Das Clubhaus wird in den kommenden Monaten nach neusten Energiestandards modernisiert und erweitert. Dazu zählt neben der grundlegenden Erneuerung der Küchen- und Restaurantbereiche auch die Erweiterung der veralteten sanitären Anlagen mit grösseren Dusch- und Garderobenbereichen.
Die Finanzierung des 1,35 Millionen Franken teuren Bauprojektes erfolgt über Bankdarlehen und Eigenmittel, die der Tennisclub Rheinfelden aufgrund der erfreulichen Entwicklung in den vergangenen Jahren zurückstellen konnte. Der Umbau finanziert sich somit, abgesehen von den obligaten Geldern aus dem Sport-Toto-Fonds, ohne Beanspruchung von Unterstützung der öffentlichen Hand.
Erste Vorbereitungen für den Umbau wurden bereits getroffen: So wurde der Untergrund auf der Rasenfläche neben dem Clubhaus für die Installation der Provisorien vorbereitet, die die komplette Einrichtung (Duschen, Garderoben, Küche und Restaurant) im Laufe der Sommersaison beherbergen werden. Der Spielbetrieb wird trotz Umbau durchgehend auf allen Tennisplätzen ohne Einschränkung weiterlaufen können. Auch können sämtliche Plätze weiterhin jederzeit von Nicht-Mitgliedern über das Online-Reservationssystem auf www.tcrheinfelden.ch gebucht werden.
Am Sonntag, 28. April 2013 wird der Tennisclub Rheinfelden zum Auftakt der Sommersaison seinen traditionellen “Tag der offenen Türe“ durchführen. Alle Interessierten können sich zwischen 10.00 Uhr und 15.00 Uhr von den Vorzügen des grössten Tennisclubs im Fricktal überzeugen. Neben freien Spielmöglichkeiten auf allen sieben Plätzen - innen und aussen - sowie kostenlosen Schnuppertrainings wird allen Gästen auch ein exklusiver Einblick zum Start einer speziellen Sommersaison geboten.

Aktuelle Nachrichten