Leserbeitrag
carrosserie suisse, Sektion Aargau: QV-/Lehrabschlussfeier in Zofingen

Chris Regez
Drucken

CRC. Die Carrosseriebranche feierte am Mittwoch, 5. Juli 2017, in der Aula der Schule für Berufs- und Weiterbildung (BZZ) in Zofingen ihre frisch gebackenen Berufsleute.

Rund 150 Gäste waren bei der Diplomübergabe des Qualifikationsverfahrens (QV) live dabei und erlebten den grossen Moment hautnah. Präsident Felix Wyss blickte in seiner Begrüssung auf die vergangenen vier Jahre zurück: „Am ersten Tag der Lehre hatten Sie sicher ein mulmiges Gefühl. Was würde der neue Lebensabschnitt bringen? Und jetzt haben Sie es geschafft. Doch jetzt heisst es, die nächsten Schritte in Angriff nehmen und nicht rasten. Nutzen Sie die idealen Perspektiven, die Sie sich mit Ihrer Ausbildung geschaffen haben.“

Die jeweils zuständigen Vorstandmitglieder pro Fachbereich, Markus Moser (Spengler), Pascal Leuenberger (Lackierer und Lackierassistenten) und Stefan Gloor (Schlosser), richteten Dankesworte an die Berufsschullehrer, ÜK-Leiter und Lehrbetriebe, bevor die sehnsüchtig erwarteten Diplome überreicht wurden.

Diplomübergabe in vier Fachbereichen

Im Fachbereich Carrossier/in Spenglerei EFZ bestanden sechs Lernende und im Bereich Carrossier/in Lackiererei EFZ 14 Lernende. Bei den Fahrzeugschlossern EFZ durften sich fünf Jugendliche über den erfolgreichen Abschluss freuen und bei den Lackierassistenten EBA schlossen ebenfalls fünf Teilnehmer erfolgreich ab.

Folgende Lernende schlossen mit Top-Noten ab:

Carrossier/in Spenglerei EFZ

Lukas Daniel Mösch, 5.5, Carrosserie Wendel, Kleindöttingen

Tizian Flückiger, 5.0, Carrosserie Giedemann Karl, Mülligen

Lucia Uebel, 5.0, Emil Frey AG, Safenwil

Carrossier/in Lackiererei EFZ

Kevin Kalt, 5.3, Kalt Bruno, Kleindöttingen

Nicole Fankhauser, 5.1, Robert Huber AG, Muri

Fahrzeugschlossern EFZ

Reto Meienberg, 5.0, Notterkran AG, Boswil

Lackierassistenten EBA

Dahlak Gebreyohannes, 5.2, J + S Simon AG, Rupperswil

Wanderpokal

Die Lehrbetriebe der jeweils bestklassierten Absolventen wurden mit einem Wanderpokal ausgezeichnet:

Fachsimpeln und feiern

Den Absolventen war die riesige Freude über die geschaffte Hürde bei der Feier, sowie beim späteren Apéro Riche deutlich anzusehen. Sie liessen sich von den Eltern und Ausbildnern gebührend feiern.

Aktuelle Nachrichten