Leserbeitrag
Blinde und sehbehinderte Menschen treffen sich in Dietikon

Martin Bühler
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Kreative Arbeiten am Werktisch.jpg
Martin A. Bühler im Gespräch mit einer Besucherin.jpg
Der grosse Mittagstisch im BBZ.JPG

Bilder zum Leserbeitrag

Blinde und sehbehinderte Menschen bilden sich in Dietikon weiter

(mab, Martin A. Bühler)

Mit einem Schnuppertag wurden Blinde und Sehbehinderte zur kreativen Betätigung und zum persönlichen Austausch nach Dietikon eingeladen. Das "SBV Bildungs- und Begegnungszentrum Zürich" ist seit acht Jahren der Treffpunkt von Menschen mit Sehbehinderung.

Am Samstag stand das Bildungs- und Begegnungszentrum offen, um weiteren Sehbehinderten einen Eindruck über die Möglichkeiten zu geben. Blinde und sehbehinderte Köche zauberten ein feines Mittagessen auf den Tisch und verwöhnten die Gäste. Vor Ort stellten sich auch die SBV Beratungsstelle Zürich, die Wohntrainingsinstitution Mobile aus Oerlikon und die SBV Kreativgruppe Zürich vor. Im Bildungs- und Begegnungszentrum stellen sie kleine kreative Kostbarkeiten her und besuchen Kurse in Englisch, Joga oder Kochen. Dabei fördern sie den Austausch mit anderen Betroffenen, erweitern ihre Fähigkeiten und lernen neue Hilfsmittel kennen.

Der SBV hilft. Mit Beratungsstellen, persönlicher Förderung, Hilfeleistungen oder eben mit diesem Bildungs- und Begegnungszentrum unterstützt der Schweizerische Blinden- und Sehbehindertenverband (SBV) Betroffene in der ganzen Schweiz.

Auf der Homepage erhalten Sie Informationen über das Angebot des Bildungs- und Begegnungszentrum in Dietikon.

www.sbv-fsa.ch/zentrum_zuerich

Aktuelle Nachrichten