Leserbeitrag
Beugetversammlung der Reformierten Kirchgemeinde Kulm

Budget, Wahlen von drei neuen Mitgliedern in die Rechnungsprüfungskommission und diverse Verabschiedungen waren die Schwerpunkte der Versammlung

Drucken

Die Budgetversammlung der Kirchgemeinde Kulm war mit 44 Mitgliedern recht gut besucht. Der Voranschlag mit einem Steuerfuss von 19% wurde einstimmig genehmigt, auch wenn trotz Sparanstrengungen wieder ein Defizit von Fr. 12'730 budgetiert werden musste. Erfreulicherweise stellte sich aus den drei Dörfern je eine Person für die Ersatzwahl in die Rechnungsprüfungskommission zur Verfügung. Erich Eichenberger, Unterkulm, Hans Santschi, Oberkulm und Bruno Tanner, Teufenthal wurden glanzvoll gewählt. Angenommen wurde auch die definitive Erhöhung der Pensums von Pfarrer Peter Müller auf 100%. Diese Anpassung wurde durch die Übernahme des katechetischen Unterrichts notwendig. Die Kirchenpflege informierte über den tollen Reinerlös des Bazars von Fr. 9426, über die in nächster Zeit notwendigen baulichen Massnahmen und über spezielle Veranstaltungen im Winterprogramm. Es folgten diverse Verabschiedungen: Ende Jahr treten Willi Rohr, Peter Hächler und Alfred Ryf aus der Rechnungsprüfungskommission sowie Margrit Hunziker und Käthi Zumsteg aus der Kirchenpflege zurück. Erwin Hofer wird seine Ordner nach 40 Jahren als Finanzverwalter Ende Jahr an die Sekretärin Janine Sandmeier weiter geben, die ihr Pensum entsprechend erhöhte. Die Präsidentin Doris bedankte sich bei allen für ihren langjährigem Einsatz für die Kirchgemeinde Kulm. Danach folgte der gemütliche Teil mit Kaffee und Kuchen.

Aktuelle Nachrichten