Leserbeitrag
Besuch der Alphornmacherei Eggiwil

Erwin Wolf
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am Samstag, 23. August 2014 starteten die Männerriegler vom TSV Neuenhof mit ihren Frauen zur Männerriegenreise unter der Gesinnung „Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung“

Auf zur ersten Etappe ging es mit dem Car nach Burgdorf zum morgendlichen Kaffeehalt mit feinen Brötchen und Frühstücksgeplauder.

Aufgetaut und aufgetankt mit „Hallowach“ machten sich einige zu Fuss auf den Weg von Burgdorf bis nach Lützelflüh, die zweite Gruppe von Hasle-Rüegsau nach Lützelflüh. Der Wettergott zeigte sich für uns alle von der freundlichen Seite, so dass wir unsere Schirme im Verborgenen lassen konnten.

Ab Lützelflüh ging es für alle per Car weiter nach Eggiwil im Knubel zur ersehnten Besichtigung der Alphornmacherei von der Familie Bachmann. Hier werden Alphörner hergestellt seit 1925.

In lockerer Art durften wir viel Wissenswertes über dieses Ur-Instrument, die traditionelle Alphornwerkstatt und der Herstellung eines Alphornes erfahren. Innerhalb der Führung wurde klar mit wieviel Liebe, Leidenschaft und grossem handwerklichem Geschick ein Alphorn hergestellt wird. Einige Teilnehmer versuchten, dem Alphorn auch einen Ton zu entlocken, was auch zum Teil gelang.

Für die eindrückliche Führung und das feine Mittagessen mit Dessert „Meringue und Nidle“, das unsere Gaumen geniessen durften, möchten wir uns bei der aufgestellten Crew der Alphornmacherei recht herzlich bedanken.

In guter geselliger Stimmung machten wir uns per Car auf, via Sursee (mit Kaffeehalt) nach Neuenhof.

Wir bedanken uns bei unserem Reiseleiter Hans Hüppi und seiner Tochter Pia für den schönen und gelungenen Anlass.

Aktuelle Nachrichten