Leserbeitrag
Berufsleute aus der Wirtschaft coachen Lernende

Berührungsängste abbauen

Drucken
Teilen

Die Lehrpersonen der 3. Oberstufe der Pfaffechappe Baden organisieren jedes Jahr eine Spezialwoche zum Thema Berufswahl.

Einen Schwerpunkt bildet dabei eine dreitägige Schnupperlehre in einem selbst gewählten Betrieb, der Besuch der Berufsschulen in Baden sowie Referate von Berufsleuten aus der Wirtschaf.

Jugendliche aus verschiedenen Klassen der 3.Sek und der 3.Real folgen den Referaten der Referenten von GE Money Bank aufmerksam.

Georg Müller bespricht mit den Jugendlichen, wie man sich für die Lehrstellensuche vorbereitet. „Was ist wichtig bei einem Vorstellungsgespräch?“ will Müller wissen. Von der passenden Kleidung über freundliches Auftreten und Pünktlichkeit bis hin zur Kenntnis über die Firma zählen die Jugendlichen viele Faktoren auf. „Alle richtig und wichtig“, meint Müller, „das Wichtigste jedoch ist das Wissen über sich selber“.

Anhand von Videosequenzen erläutert Herr Müller, wie geglückte oder misslungene Vorstellungsgespräche aussehen. Er bespricht mit den Schülerinnen und Schülern, was Kriterien für ein gelungenes Vorstellungsgespräch sind. Genannt werden dabei etwa der feste Handdruck, das höfliche Auftreten und der Blickkontakt. Und ganz wichtig: Handy ausschalten!

Mit dem folgenden interaktiven Rollenspiel üben die Schülerinnen und Schüler in verteilten Rollen als Beobachter, Bewerbender oder Lehrmeister ein Vorstellungsgespräch.

Eifrig wird über das richtige Verhalten diskutiert.

In einem anderen Workshop erfahren die Jugendlichen, welche Konflikte an einem Arbeitsplatz entstehen können. Anhand von Rollenspielen werden bekannte Situationen gezeigt. In einer Gruppenarbeit entwickeln die Jugendlichen eigene Lösungen zu möglichen Konflikten am Arbeitsplatz.

Zum Abschluss dieses Workshops nehmen die Lernenden in Gruppen an einer Spielshow teil. Verschiedene Entscheidungskompetenzen werden geübt, indem Lösungsansätze zu häufigen Problemen am Arbeitsplatz analysiert und diskutiert werden.

Young Enterprise Switzerland (YES) ist eine Non-Profit Organisation und entwickelt und betreut praxisorientierte Wirtschaftsbildungsprogramme für Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen mit dem Ziel, die Wirtschaft mit der Schule zu vernetzen.

Weitere Informationen:

young-enterprise.ch

Aktuelle Nachrichten